Thief startet ohne viel Hektik ins Geschehen – begleitet von Garrets Worten erhascht ihr einen ersten Blick auf die namenlose Stadt, die ihr im weiteren Spielverlauf erkunden werdet, und findet euch schließlich in der Rolle des Meisterdiebes, am Fenster einer beschaulichen Kammer stehend, wieder.

Ignoriert den friedlich schlummernden Säufer auf dem Bett hinter euch und beginnt schnurstracks euren Raubzug. Mit nur einem Tastendruck entledigt ihr den armen Gesellen von seinem Hab und Gut – wird er schon nicht so nötig haben und wir sind gerade knapp bei Kasse. Steigt aus dem geöffneten Fenster in den angrenzenden Dachboden und bahnt euch euren Weg durch die Vielzahl an Vogelkäfigen. Tätigt ihr zu rasche Bewegungen in der Nähe des gefiederten Getiers, alarmieren diese nahestehende Anwohner und Wachen, seid also vorsichtig. Hinter dem auffälligen Gemälde an der gegenüberliegenden Raumseite erwartet euch eure erste fette Beute - „Das funkelnde Federkleid“, eine einzigartige rubinbesetzte Kette der Hausbesitzerin.

Nach diesem guten Fang solltet ihr euren Weg an der äußeren Häuserfassade fortsetzen. Ihr werdet einen Seilpfeil findet, den ihr auf den Balken über euch abfeuert und die so neu entstandene Möglichkeit nutzt, um den Abgrund zwischen euch und dem nächsten Häuserdach zu überwinden. Dort angekommen macht ihr Bekanntschaft mit Garrets Diebeskollegin Erin, die euch sogleich in ihrer impulsiven Art in ein Wettrennen verwickelt.

Thief - Die Wege des Meisterdiebs9 weitere Videos

Finde Bessos Instruktionen am üblichen Ort

Zusammen mit Erin macht ihr euch auf den Weg, um Informationen über eurem nächsten großen Raub zu erhalten. Pirscht euch mit ihr zusammen durch die Gassen und setzt eurem Weg behutsam alleine fort, wenn sie sich mit ihrer Kletterkralle auf eines der Häuserdächer schwingt. Kurze Zeit später fordert euch die ungestüme Diebin zu einem Vergleich eurer Diebeskünste heraus, ihr habt also allen Grund, die nachfolgende Gegend um einige wertvolle Gegenstände zu erleichtern. Über die Wohnung des Voyeurs kommt ihr schließlich zum Übergabeort, an welchem ihr euch wieder mit Erin zusammentut und euch zum Anwesen des Barons Northcrest aufmacht.

Schleiche durch die Gärten

Haltet euch im Garten unbedingt im Schatten, um den argwöhnischen Blicken der stationierten Wachen zu entgehen. Entledigt zuerst die nahe Wache wie angegebenen ihres Geldbeutel, watet vorsichtig durch das Wasser vor euch, und greift euch die seltenen Wasserpfeile auf dem Tisch. Feuert anschließend einen der hilfreichen Pfeile auf die unbarmherzig brennende Fackel ab und schaltet am Ende des Treppenaufgangs den unbedarften Wachmann aus.

Nach dem kurzen Disput zwischen den beiden Dieben, in dem Garret Erins voreiligen Mord scharf verurteilt, setzt ihr euren Weg weiter fort und lenkt den Soldaten vor euch mit einer herumliegenden Flasche ab. Sobald ihr auf dem Dach des nahen Anwesens angekommen seid, erleichtert ihr Erin schließlich um ihre Kralle – ihr habt genug von ihrem ungestümen Verhalten, das schnell zu kapitalen Fehlern führen kann.

Auf dem Dach der Villa überstürzen sich die Ereignisse schließlich – es kommt zur unausweichlichen Konfrontation mit Erin, die in ihrer Unachtsamkeit das Glasdach zum Einsturz bringt und Opfer der kanalisierten Kräfte der mysteriösen Beschwörung unter euch wird. Der Versuch sie zu retten scheitert und ihr stürzt geblendet vom Dach.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: