Erreiche die Kathedrale im Alten Viertel

Bewegt euch geradeaus und lasst die düstere Fassade der zerfallenen Kathedrale auf euch wirken.

Betritt die Haupthalle der Kathedrale

Kriecht links durch die Lücke in der Mauer und kraxelt von dort den Schacht zu eurer Rechten empor. Sobald der nahe Götze sich von euch abwendet, huscht ihr in die Hütte. Fürchtet euch nicht den Vogel aufzuschrecken, Hauptsache ihr bleibt in Bewegung.

Überquert die Glassplitter vorsichtig und taucht, euch rechts haltend, in die Unterführung ab. Mit einem Wasserpfeil hüllt ihr die Umgebung neben dem Armbrustschützen in Dunkelheit und lenkt diesen daraufhin mit einer Flasche ab. So könnt ihr das Geländer erklimmen, ohne zu riskieren, entdeckt zu werden.

Thief - Die Wege des Meisterdiebs9 weitere Videos

Im Vestibül wartet eine Truhe auf euch, die ihr öffnen könnt, bevor ihr die Plattform emporsteigt und die Glocke mit einem Pfeil zum Läuten bringt.

Begib dich hinunter in die Grube

Aufgrund der klugen Positionierung ist es uns möglich, die eintretenden Gegner einfach hinter uns zu lassen. Folgt dem rechten Gang, windet euch geduldig zwischen den Wachleuten hindurch und lasst euch an dem Gerüst herunterfallen. Zu eurer Linken könnt ihr ein schmales Rohr nutzen, um dem patrouillierenden Götzen auszuweichen und schließlich den Fahrstuhlmechanismus in Gang zu setzen. Umrundet die nahende Patrouille wieder über das Rohr und zwängt euch anschließend in den kleinen Versorgungsaufzug.

Finde einen Weg nach Oben zur Stadt der Götzen

Nachdem eure Fahrt ein jähes Ende gefunden hat, springt ihr an die gegenüberliegende Mauer und seilt euch an deren Ende ab. Tretet in die Abseite ein und kriecht geduckt durch den Schacht am Ende. Achtet anschließend auf die gefährlichen Druckplatten am Boden, weicht also nach oben aus und neutralisiert die Gefahr mit dem Drahtschneider.

Folgt dem Pfad durch den Fels und zieht euch mit eurer Kralle in der Halle auf die nächste Ebene. Setzt euren Weg nach oben über den Treppenabschnitt und die Kisten fort und huscht auf der linken Seite in die Ecke neben dem patrouillierenden Armbrustschützen. Wartet auf einen optimalen Zeitpunkt, an dem euch alle drei nahen Götzen den Rücken zuwenden, sprintet dann in die Felsöffnung und schaltet die Wache vor euch aus, bevor diese sich wieder umdreht.

Setzt euren Weg in den Katakomben fort. Sobald ihr die steinernen Brücke erreicht, stellen sich auch wieder die mysteriösen Kreaturen aus der Heilanstalt in den Weg. Verlasst deshalb den Weg in Linksrichtung und überwindet per Seilpfeil den Abgrund zur anderen Seite. Zieht euch an dem folgenden Seil hinauf, schleicht euch an den Abscheulichkeiten vorbei und öffnet das Tor. Anstatt den Wegpunkt zu folgen, zwängt ihr euch im angrenzenden Gebiet durch das gebrochene Eisentor, kriecht unter den Flammenwerfer vorbei und legt das Ventil um, was die Flammenzufuhr versiegen lässt. Danach geht es über die Leiter den Schacht hinauf.

Lauscht dem Gespräch der beiden Götzen und folgt unauffällig dem Fackelträger, der euch zu einer Lücke in der Mauer führt. Schlüpft hindurch und öffnet die nachfolgende Tür.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: