Begib dich zum Anwesen des Architekten

Über die Dächer der Stadt geht es zum Haus des Architekten Eastwick.

Verschaffe dir Zutritt zu dem Haus

Lasst euch linksherum von der Erhöhung herunter und taucht in die lieb gewonnene Dunkelheit des Außenweges ab. Achtet auf den Wachhund, der euch nach längerem Sichtkontakt verrät, bleibt also in Bewegung. Schließlich könnt ihr im Rücken der Wachen ohne Probleme in die Wohnung eintreten.

Begib dich hinauf ins Studierzimmer des Architekten

Im Haus angekommen, solltet ihr den Gang schnellen Schrittes durchqueren, um die in den Saal auf der linken Seite eintretende Wache überwältigen zu können. Vergesst nicht, den Körper zu einem sicheren Ort zu hieven. Öffnet anschließend die rechte Tür, um den aufmerksamen Armbrustschützen auf der Treppe herunter zu locken – umrundet und schaltet auch ihn von hinten aus. Nachdem ihr die Etage geplündert habt, setzt ihr euren Weg im Obergeschoss fort.

Thief - Die Wege des Meisterdiebs9 weitere Videos

Im rechten Flügel des ersten Stocks hört ihr die Magd über einen Geheimgang berichten, der zum Studierzimmer führen soll. Schickt erst den störenden Wachmann, dann die unfreiwillige Helferin schlafen und nehmt den Raum unter die Lupe. Durch einen Schalter im Bücherregal lösen wir den Geheimmechanismus schließlich aus. Es erwartet euch ein kleiner Privataufzug, mit dem ihr nach oben fahrt.

Durchsuche das Studierzimmer nach den Plänen des Bergfrieds

Mit dem Baron Geschäfte zu machen, endet wohl nicht immer glimpflich - das musste auch der Architekt feststellen. Erlöst den armen Mann von dem Strick, sofern ihr denn möchtet, und macht euch anschließend an dem großen Gemälde in der oberen Abteilung zu schaffen. In der Folge setzt ihr ein Diorama-Rätsel in Gang. Dieses zu lösen bedarf keiner großen Anstrengung - ihr müsst den Bergfried nachstellen; vergleicht euren Fortschritt an der Miniatur einfach mit dem Vorbild am Horizont und orientiert euch speziell an der Ausrichtung der Fenster.

Stiehl die Pläne und entkomme

Schnappt euch die Pläne und flüchtet in einer nervenaufreibenden Hetzjagd vor euren Verfolgern. Werft keinen Blick zurück und rennt – immer den Bergfried im Blick – um euer Leben.

Begib dich zum Bergfried

Steigt in den Dachboden ein und kriecht durch den Tunnel zum zerstörten Hafenviertel. Kämpft euch durch die Trümmer und nehmt euch im Rohrsystem vor den züngelnden Flammenwogen in acht.

Finde und rette Basso

Nun ist Eile gefragt, da der dichte Rauch auf Dauer lebensgefährlich wirkt. Die leckenden Flammen könnt ihr mit einem Sprint überwinden, seid ihr bei den Gefängniszellen angelangt, könnt ihr euch kurz in Sicherheit wiegen. Benutzt den Aufzug nach oben und entlasst Basso in die Freiheit.

Finde den großen Tresor

Nach der langwierigen Fahrt mit dem Fahrstuhl steigt ihr mit der Kralle noch ein wenig höher, rechts geht es über einen Lüftungsschacht in den Tresorraum. Lasst schließlich den massiven Tresor zu euch herunter.

Öffne den großen Tresor

Zuallererst müsst ihr das Schloss des Tresors zurücksetzen. Drückt dazu die beiden versteckten Knöpfe an der Außenseite des Tresors in kurzem zeitlichen Abstand. Ganz klassisch gebt ihr dann den Zahlencode ein, der sich auf den Notizen des Architekten finden lässt: 30, 11, 98. Zu mehr als 319 kommt ihr aber nicht, da euch der Diebesfänger-General überrascht und einkreist.

Wenn ihr nicht gerade eure ganze Beute in Kampf-Equipment investiert habt, solltet ihr eine offene Konfrontation mit der Überzahl an Soldaten möglichst vermeiden. Bewegt euch deshalb schnell in die entgegengesetzte Richtung des Mobs und taucht in den Schatten ab. Bewegt euch per Sprint schnell von Ecke zu Ecke, wenn die patrouillierenden Wachmänner gerade in die euch entgegengesetzte Richtung schauen und gelangt mit etwas Geduld so schließlich zum Tresor. Die letzten Ziffern warten auf euch: 0,1 und 8.

Stiehl das Urkraftstein-Fragment

Also ein bisschen mehr, als nur einen Ursteinsplitter, hätten wir in dem ominösen Tresor ja schon erwartet. Sobald ihr diesen berührt, taucht ihr erneut ab in eine Traumsequenz. Lasst euch vom Schein der Blumen leiten und wartet den anschließenden Dialog mit Erins Geist ab. Folgt daraufhin dem Verlauf des auftauchenden Ganges und greift euch den Urkraftsplitter.

Triff Basso im Sirenennest im Südviertel

Haltet euch auf dem Stonemarket weiterhin bedeckt, da die Götzen nicht zwischen euch und anderen Halunken unterscheiden. Bewegt euch ansonsten genauso, wie schon auf dem Weg zu Erins Mühle.

Erreiche das Boot

Geht zum Boot. Punkt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: