Verschaffe dir Zutritt zur Gießerei

Nachdem ihr euren Blick über die Gegend habt schweifen lassen, seilt euch vom Gebäude ab. Ausgehend von der Unterführung stehen euch zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Solltet ihr – wie empfohlen – den Schraubenschlüssel euer Eigen nennen können, ist es euch möglich, auf der rechten Seite einen Tunnel zu öffnen, in dem ihr bequem an den Wachen vorbeischleichen könnt. Andernfalls erklimmt ihr die Leiter und pirscht euch querfeldein durch das Gefahrengebiet, was mehr Konzentration erfordert. Habt ihr das Tor hinter euch gelassen, könnt ihr euch mit der Kralle über die Mauer und in den Staubhof schwingen.

In der Mitte des Platzes ereilt euch eine Vision von Erin. Schüttelt sie ab und setzt euren Weg fort, indem ihr die nahe Gebäudefassade entlangklettert, um schließlich in ein beschauliches Kanalsystem zu gelangen. Durchquert dieses und überrascht den ahnungslosen Soldaten von oben.

Finde heraus wohin die Leichen gebracht werden

Bevor ihr euch das Treppenhaus hinab bewegt, nehmt die wenigen verbleibenden Stufen nach oben, um hinter einer Kiste ein unscheinbares Büro voller wertvoller Gegenstände zu entdecken. Folgt danach wieder dem vorgegebenen Pfad und klettert aus einem der Fenster vor euch.

Thief - Die Wege des Meisterdiebs9 weitere Videos

Folge dem Weg der Toten

Der nahe Armbrustschütze könnte zu Gefahr werden - wartet deshalb ab, bis er euch während seiner Runde den Rücken zudreht, und sendet ihn ins Land der Träume. Auch die beiden Wachen der unteren Etage könnt ihr in einem unachtsamen Moment ausschalten, solltet ihr ungestört die Halle plündern wollen. Hakt euch anschließend in das Fließband der Gießerei ein, um in den nächsten Raum transportiert zu werden.

Im nächsten Raum angekommen, solltet ihr euch zügig fallen lassen, um nicht von dem Wächter auf der Empore enttarnt zu werden. Vermeidet es, über die Glasscherben zu eurer Linken zu schreiten – die verräterischen Geräusche alarmieren Wachen in der Nähe – und setzt euren Weg fort.

Nachdem ihr die Tür hinter euch gelassen habt, könnt ihr vor euch ein weiteres Mal den Schraubendreher zu Hilfe nehmen, um euch eine Abkürzung zu erschließen, in der ihr unter anderem eine Kartusche mit ein paar nützlichen Pfeilen findet. Andernfalls bewegt ihr euch vorsichtig links über die Scherben und öffnet die Tür. Wartet den Dialog der zwei Soldaten ab und folgt ihnen vorsichtig. Haltet euch dabei rechts im Schatten, versteckt euch schließlich im nahen Kleiderschrank, solange die beiden vor der verriegelten Tür beschäftigt sind. Schlüpft hinaus, sobald die Luft rein ist, haltet euch links und stellt im angrenzenden Raum sicher, dass die schlafende Wache so schnell nicht mehr aufwachen wird.

Finde einen Weg in den Maschinenraum

Gegenüber des Sessels mit der mehr oder weniger friedlich schlummernden Wache lädt euch eine Kiste ein, eure Dietrich-Skills unter Beweis zu stellen. Öffnet diese und schnappt euch den Schlüssel zum Maschinenraum, mit dem sich die Sicherheitstür öffnen lässt. Auf der anderen Seite warten erneut zwei Kisten, die ihr knacken solltet, bevor ihr eure Fahrt am Fließband fortsetzt.

Lasst euch auf der anderen Seite wieder fallen, sobald die Wachen ins Bild kommen. Schleicht euch durch die Unterführung und ihr macht Bekanntschaft mit dem ruchlosen Diebesfänger-General, welcher euch euren Ring unter der Nase wegschnappt. Es steckt anscheinend mehr hinter der ganzen Sache, als Bessos uns verraten hat.

Stiehl den Ring vom General

Beendet euren Weg durch die Unterführung und schlüpft hinaus. Um nicht die Wachen zu alarmieren, solltet ihr euch von Kiste zu Kiste bewegen, hier erweist sich die Sprint-Funktion als sehr nützlich. Achtet darauf, eure Bewegungen dem Rhythmus des stampfenden Ofens anzupassen, um sich nicht durch das flackernde Licht zu verraten. Erklimmt nun mit der Kralle die Wand vor euch, um zum Tresor des Generals zu gelangen.

Den Tresor könnt ihr öffnen, indem ihr die unterschiedlichen Teile wie ein Puzzle zusammensetzt. Sucht euch am besten eine der Ecken aus und arbeitet euch von außen nach innen damit vor, die grauen Striche zusammenzufügen.

Als ihr den Ring greift, nimmt die Situation deutlich an Fahrt auf – der Diebesfänger-General betritt den Raum und ertappt euch auf frischer Tat. Geistesgegenwärtig überrascht Garret ihn und versperrt die Tür notdürftig.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: