The Wolf Among Us ist das neuste Baby der Spieleschmiede Telltale Games und entführt euch dieses Mal nicht in eine zombieverseuchte Apokalypse, sondern wirft euch in die Welt von Bigby Wolf, dem Hauptdarsteller der Geschichte, die auf der Comicreihe Fables basiert. Damit ihr nicht mit großen Fragezeichen vor dem Bildschirm verzweifelt, nimmt euch unsere Komplettlösung an die Hand und begleitet euch durch das Spiel.

The Wolf Among Us - AccoladesTrailer8 weitere Videos

Episode 1: Faith

Faith und der Woodsman

Bigby fasst sich müde an die Stirn, während ihn das Taxi durch die nächtliche Stadt zu seinem Bestimmungsort fährt: Ein heruntergekommenenes Hotel. Nachdem ihr euch noch eine Zigarette angezündet habt, betretet ihr die Eingangshalle und trefft auf Mr. Toad, einem der Bewohner des Hotels, der an den untersten Treppenstufen nach dem Lärm im Obergeschoss gelauscht hatte.

Euch fällt auf, dass der Glamour-Zauber des Frosches schwächer geworden ist. Entweder ihr weißt ihn harsch darauf hin, oder ihr verzeiht ihm den Fehler und ermahnt ihn nur. Je nach der Härte eurer Reaktion, wird sich Mr. Toadd den Verlauf des Gespräches merken und Bigby später weniger offen begegnen.

Von einem lauten Lärm werdet ihr unterbrochen, um kurz darauf die Treppen hinaus ins Obergeschoss zu gehen.

Während ihr im Hotelfur bereits das laute Toben des Woodsman hört, solltet ihr zunächst die Gegenstände im Gang einsacken. Hier findet ihr eine Packung Streichhölzer und hängt ein nicht aufgelegtes Telefon zurück auf die Gabel. Nun darf Bigby endlich eingreifen – ob er die Tür öffnet oder eintritt ist dabei euch überlassen!

Im Zimmer angekommen schmeißt ihr euch gegen den massigen Holzfäller, der vor euren Augen eine junge Frau geschlagen hat. Egal für welche der Gesprächsoptionen ihr euch entscheidet, der aufgebrachte Woodsmann unterbricht euch mit einer wuchtigen Kopfnuss. Nach einem kurzen Austausch von verbalen Zärtlichkeiten kommt es zum Kampf.

Achtet während des Tumults immer auf die schnellen Einblendungen um rechtzeitig die richtigen Knöpfe zu drücken! Manchmal kann Bigby seinen Gegner gegen verschiedene Einrichtungsgegenstände schleudern – für welche ihr euch entscheidet ist für den Ausgang des Kampfes egal und beeinflusst nur die Kampfchoreographie.

Nach der Schlägerei, die ihr hoffentlich gewonnen habt, fordert ihr die Frau auf, das Apartment zu verlassen – doch sie beharrt darauf, zu bleiben, weil der Woodsmann ihr noch etwas schulde. Dieser hingegen scheint alles andere als begeistert und beginnt wild herumzufluchen. Das Wort dürft ihr ihm ganz nach eurem Geschmack abschneiden.

Eure Gegenüber erweist sich als ein zäher Brocken und möchte ihren Namen nicht verraten. Bevor ihr weitere Antworten bekommen könnt, unterbricht der Woodsmann euer Gespräch mit neuerlichen Beleidigungen, woraufhin Bigby ihn aus dem Fenster rammt. Ihr landet auf einem Auto, während der Woodsmann das harte Straßenpflaster küsst.

Nach einer kurzen Ohnmacht kommt Bigby wieder langsam zu sich, während ihn Mr. Toadd entgeistert entdeckt: Euer Sturz hat sein Auto demoliert. Egal, wie ihr auf den Froschmann reagiert – er ist Bigby sauer und beschwert sich, dass der Sheriff durch sein Eingreifen immer alles noch viel schlimmer mache.

Bevor Bigby den nächsten Gedanken fassen kann, richtet sich der totgeglaubte Holzfäller auf und fordert Revanche: In einer neuerlichen Schlägerei werdet ihr fast erwürgt, doch bevor Bigby in einer letzten Kraftanstrengung seine Energiereserven aktivieren will, kommt ihm unverhofft die junge Frau aus dem Apartment zur Hilfe und jagt dem Woodsmann hinterrücks eine Axt in den Kopf.

Während die Frau nun ungehindert den massigen Körper nach etwas durchsucht, führt ihr ein kurzes Gespräch über den wölfischen Ausbruch des Bigby.

In einem weiteren Gespräch mit der Frau könnt ihr erste Annäherungsversuche ausprobieren – besonders erfolgreich kommen diese aber nicht an. Auch die Frage nach ihrem Namen oder Auftrag ist nicht sonderlich erfolgreich und sie versucht zunächst, auszuweichen. Schließlich kommt es doch zu einem kurzen Gespräch, während dem Bigby bemerkt, dass der schwer verletzte Woodsmann verschwunden ist.

Nach einem aufschlussreichen Gespräch, das weitestgehend ohne eure Entscheidungen auskommt, verabschiedet sich die Frau und lässt euch alleine auf der Straße zurück.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: