Was lange währt, wird endlich gut: Nach fast vier Jahren Entwicklungszeit nähert sich das ominöse The Witness von Braid-Schöpfer Jonathan Blow endlich der Finalisierung. Auf Sonys gestrigem Event zur neuen PlayStation 4 wurde der Titel offiziell vorgestellt und der Schleier über dem Projekt gelüftet, von dem man seit 2011 nichts Neues mehr gehört hatte.

Es handelt sich bei The Witness um ein Puzzle-Spiel in einer offenen Welt. Allerdings habe man sich nicht auf die Größe der Welt fokussiert, sondern versucht, sie so kompakt wie möglich zu halten - in einer Minute und zehn Sekunden soll es möglich sein, sie einmal komplett zu umrunden. Der Clou liegt in der Spielmechanik selbst: Die Welt, eine tropische Insel, ist gespickt mit Rätseln, welche neue Wege öffnen und neue Gebiete mit wiederum anderen Rätseln freischalten. Kommt man mal bei einem Rätsel nicht weiter, sucht man sich eben einen anderen Weg zum Ziel. Insgesamt sollen über 25 Stunden Spielzeit geboten werden, wobei man sich Mühe gegeben hat, jegliches Füllmaterial zu vermeiden.

Thematisch soll sich The Witness um "Erleuchtung" und den Verstand drehen. Nach und nach soll man alles nachvollziehen können, was einen zu Beginn noch verwirrt hat.

Wann genau das neue Spiel von Jonathan Blow und seinem kleinen Studio Thekla erscheinen wird, ist noch nicht bekannt, die Entwicklung ist aber nahezu fertig. Fest steht jedenfalls, dass The Witness zunächst nur für die PlayStation 4 zu haben sein wird; Versionen für den PC und iOS-Geräte werden mit Verspätung folgen.

The Witness - Das neue Spiel der Braid-Macher auf PS4Ein weiteres Video

The Witness ist für PC und PS4 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.