Während CD Projekt Red noch an Cyberpunk 2077 arbeitet, fragen sich die Fans von The Witcher natürlich, ob es irgendwann mit einem klassischen Fantasy-RPG weitergeht. Die Entwickler bewahren Stillschweigen. Aber Geralts Synchronsprecher hat durchaus eine coole Idee für ein mögliches Witcher 4. In einem Interview wurde er gefragt, ob er Geralt noch einmal nach seinem Auftritt in Soul Calibur 6 spielen wird.

Wenn ihr hier auf The Witcher 4 anspielt, kann ich euch nur sagen, dass ich keine Ahnung habe“, sagte Doug Cockle (via Videogamer) zu der Frage, ob er Geralt seine Stimme ein weiteres Mal leihen wird. „Aber ich glaube, dass es kommen wird. Das ist meine Meinung und CD Projekt Red wissen, was sie tun. Aber ich habe keine Ahnung, was der Plan ist. Wenn ich The Witcher 4 machen würde, würde ich mich auf Ciri fokussieren. In The Witcher 3 wird angedeutet, dass sie andere Welten besucht. Ich glaube, ein Spiel, das sich um den Besuch anderer Welten dreht wäre ein cooles The Witcher 4.“

Bilderstrecke starten
(15 Bilder)

Die Geschichte ist zu Ende

Dass es mit einem anderen Charakter nach The Witcher 3 weitergehen wird, dürfte eigentlich feststehen. Denn die Entwickler haben immer wieder betont, dass die Trilogie Geralts gesamte Geschichte erzählt und auch abschließt. Bleibt nur noch fraglich, ob wir The Witcher 4 jemals zu Gesicht bekommen und ob es bekannte Charaktere geben wird oder die Entwickler auf gänzlich neuem Story-Boden ansetzen.

The Witcher 4 erscheint demnächst. Jetzt bei Amazon vorbestellen.