The Witcher 3 ist in Sachen Größe und Spieltiefe kaum zu übertreffen. Doch die Spieler finden immer wieder neue Wege, noch weitere Gameplay-Elemente über Mods hinzuzufügen. Dazu gehört nun auch eine Survival-Mod, die Hunger, Müdigkeit und Durst mit sich bringt. Eine völlig neue Herausforderung für den Witcher.

The Witcher 3: Wild Hunt - Survival-Mod macht das Rollenspiel noch schwerer

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Witcher 3: Wild Hunt
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 149/1501/150
Ist Geralt zu müde, geht ihm im Kampf die Puste aus.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn nachdem ihr die Mod "Primal Needs" in The Witcher 3 installiert habt, muss Geralt in regelmäßigen Abständen essen, trinken und schlafen. Das gibt dem Rollenspiel noch mehr Realismus und euch eine taktische Komponente vor jedem Kampf. Denn ist Geralt durch eine der Werte geschwächt, hat er weniger Ausdauer, kann nicht mehr springen oder segnet nach weniger Treffern durch Feinde das Zeitliche.

Bilderstrecke starten
(46 Bilder)

Eine Herausforderung für echte Hexer

Wer jetzt kribbelige Finger bekommt und das Ganze spielen will, findet die Mod zu The Witcher 3 unter dem angegebenen Link. Natürlich lassen sich auch nur bestimmte Elemente aktivieren, sodass ihr euch euren ganz eigenen Schwierigkeitsgrad basteln könnt. Beispielsweise könnt ihr so deaktivieren, dass Essen nach einiger Zeit schlecht wird, falls es euch doch etwas zu hart wird.

The Witcher 3: Wild Hunt ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.