The Witcher 3: Wild Hunt wird nicht das letzte Spiel der Reihe sein, wie mehrere Medien derzeit berichten. Stattdessen wird der dritte Teil die Trilogie zu einem Ende führen, wie CD Projekt REDs CEO Adam Kicinski erklärte. Anschließend soll die Reihe fortgeführt werden.

The Witcher 3: Wild Hunt - Schließt die Trilogie ab, weitere Ableger geplant

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Witcher 3: Wild Hunt
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 150/1511/151
Witcher 3 schließt die Trilogie ab und wird nicht das Ende der Witcher-Reihe darstellen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einer Pressemitteilung wurde CD Projekts Adam Badowski falsch zitiert, da hieß es: "Die Leute fragen sich vielleicht, ob dies das letzte Witcher-Spiel sein wird. Ja, das ist es. Warum? Weil wir glauben, dass wir die Serie auf ihrem Höhepunkt beenden sollten. Die Technologie hat sich so weit entwickelt, dass wir endlich die Geschichte erzählen können, die wir erzählen wollen - mit der Optik und der Spielwelt, die wir uns vorgestellt haben."

Aber das sei laut Kicinski nicht wahr, wie er gegenüber Eurogamer bestätigte. Das Abenteuer geht also weiter, wobei man dann wahrscheinlich mit einem neuen Charakter das Land durchstreifen wird.

Wie CD Projekt außerdem bekannt gab, verkaufte sich die Witcher-Reihe inzwischen über 5 Millionen Mal weltweit. Während die The Witcher 2: Assassins of Kings Enhanced Edition für die Xbox 360 dauerhaft im Preis auf 30 Euro gesenkt wurde, bietet der Entwickler The Witcher: Enhanced Edition Director’s Cut und The Witcher 2: Assassins of Kings Enhanced Edition für den PC bis zum 8. Februar zu 50 Prozent reduziert an.

The Witcher 3: Wild Hunt ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.