Für The Witcher 3: Wild Hunt wurde der gigantische Patch 1.10 veröffentlicht. Dieser beinhaltet eine lange Liste an Neuerungen und Verbesserungen für das Rollenspiel. Doch leider haben sich auch einige Fehler eingeschlichen. So berichten Spieler unter anderem von Bugs, bei denen Gegenstände verschwinden.

The Witcher 3: Wild Hunt - Patch 1.10 - Bugs und Probleme mit neuem Update

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Witcher 3: Wild Hunt
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 150/1511/151
Patch 1.10 für The Witcher 3: Wild Hunt bringt einige Busg mit sich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Der neue Patch 1.10 ist nur etwas mehr als 24 Stunden alt und schon häufen sich die Probleme. Auf Reddit fassen die Nutzer die Bugs zusammen, die sie während ihrer Spielzeit entdeckt haben. Darunter befinden sich auch Fehler, die komplette Rüstungssets verschwinden lassen. Auch manche Quests lassen sich nun nicht mehr erfolgreich zu Ende führen. In wenigen Fällen stand Geralt nach dem Laden des Speicherstandes fast nackt und ohne einen Gegenstand im Inventar da.

Mittlerweile arbeiten die Entwickler bei CD Project an den Bugs von The Witcher 3: Wild Hunt. In einem Statement nehmen sie zu den Problemen Stellung. "Einige von euch haben von Problemen mit verschwundenen Items mit 1.10 berichtet. Wir arbeiten an einer Lösung und werden sie schnellstmöglich veröffentlichen."

In der Zwischenzeit solltet ihr eure alten Speicherstände von The Witcher 3: Wild Hunt nicht überschreiben. Mit etwas Glück haben die Entwickler die Probleme bis zum Release des ersten Addons wieder im Griff. Hearts of Stone erscheint am 13. Oktober 2015.

Hot or Not

- Wählt das heißeste Spiele-Babe
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (145 Bilder)

The Witcher 3: Wild Hunt ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.