CD Projekt arbeitet nicht nur an kostenlosen DLCs für The Witcher 3: Wild Hunt, denn das Unternehmen kündigte noch vor der Veröffentlichung des Hauptspieles am 19. Mai 2015 zwei kostenpflichtige Erweiterungen an.

The Witcher 3: Wild Hunt - Kostenpflichtige DLCs mit insgesamt mehr als 30 Stunden Spielzeit angekündigt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 146/1501/150
CD Projekt arbeitet auch an kostenpflichtigen DLCs.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Die erste Erweiterung nennt sich Hearts of Stone und erscheint im Oktober dieses Jahres. Der DLC soll über zehn Stunden mehr Spielzeit bieten und euch nach Niemandsland und Oxenfurt bringen, um einen Auftrag für den "mysteriösen Herrn des Glases" zu meistern.

Die zweite Erweiterung nennt sich Blood and Wine und erscheint im ersten Quartal 2016. Immerhin soll diese mehr als 20 Stunden zusätzliche Spielzeit einbringen, so dass man mit diesen beiden Erweiterungen auf über 30 Stunden kommt.

In Blood and Wine geht es erstmals in das Herzogtum Toussaint, welches für seinen feinen Wein bekannt ist und vom Krieg verschont blien. Hier trifft man auf ritterliche Rituale, hinter denen sich ein uraltes, blutiges Geheimnis verbirgt.

Neben neuen Quests verspricht man neue Items, neue und alte Charaktere sowie neue Gegner. Die Erweiterungen lassen sich als Set im sogenannten Expansion Pass erwerben – der Kostenpunkt dafür liegt bei 24,99 Euro.

CD Projekt betont in einem Statement, dass wenn Spieler Zweifel haben, sie sich den DLC nicht kaufen sollten. Sie sollten am besten Testberichte abwarten oder erst The Witcher 3 spielen, um zu schauen, ob ihnen das Spiel gefalle. Letztendlich liege die Entscheidung wie immer voll und ganz bei den Spielern selbst.

The Witcher 3: Wild Hunt ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.