Auch dieser Auftrag ist einer der Gratis-DLCs, die ihr herunterladen müsst, bevor sie verfügbar ist. Begebt euch zum Dorf Fyresdal im Süden Skelliges und nehmt diesen Auftrag vom Anschlagbrett. Sprecht anschließend mit dem Bauern unweit des Schnellreisepunktes. Ein Rudel Nekker soll ihn und seinen Kumpel überfallen haben. Nach der Unterhaltung begebt ihr euch zum Ort des Angriffs nordöstlich des Dorfes.

Mithilfe eurer Hexersinne untersucht ihr nun die Leiche des Kameraden und des Pferdes. Ihr werdet von herabfallenden Felsbrocken unterbrochen, deren Herkunft ihr nun nachgeht. Begebt euch auf die Spitze des Hügels und untersucht den Ort, an dem der Stein hinuntergestoßen wurde. Unweit entdeckt ihr auch Nekker-Spuren, denen ihr folgt. Die Spuren führen euch in eine Höhle, die ihr betretet und der Eingang prompt verschüttet wird, sobald ihr die Höhle betreten habt.

Sobald ihr die größere Höhle erreicht habt, werdet ihr von einem guten Dutzend Endriagen und einer Krabbspinne angegriffen, die ziemlich allergisch auf Feuer reagieren. Folgt der Höhle weiter, bis ihr in einer kurzen Sequenz einen Nekkerschuh findet. Nekker dürften also doch nicht schuld an dem Angriff gewesen sein. Folgt den Spuren weiter bis in ein unterirdisches Gewölbe. Nach einer weiteren Sequenz verlasst ihr das Gewölbe und überquert den schneebedeckten Hügel, bis ihr am Treffpunkt der Übeltäter angekommen seid.

The Witcher 3: Wild Hunt - Plötze-DLC (April, April)28 weitere Videos

Was nun folgt, ist interessant, denn wer der Verschwörer für oder gegen euch ist, hängt davon ab, wie ihr im bisherigen Spielverlauf entschieden habt, wenn ihr die Wahl hattet, Monster oder Anderlinge zu töten oder zu verschonen. Habt ihr alles richtig gemacht, wird nur der Werwolf euch angreifen – Unglücklicherweise habe ich immer den Bug erlebt, dass der Werwolf einfach nicht gestorben ist und in einer Endlosschleife fest hing. Sollte das gepatcht sein, wird dieser Auftrag natürlich vervollständigt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: