Diesen Stufe-20-Auftrag erhaltet ihr am Schwarzen Brett in Lindental (das kleine Dorf, östlich der Burg des Blutigen Barons). Habt ihr den Zettel an euch genommen, sucht den Jäger im im südlichen Teil von Lindental auf und sprecht mit ihm über die mysteriösen Spuren.

Reist nun die Straße nach Süden entlang, bis ihr die Kreismarkierung erreicht habt. Ziemlich genau am Wegrand findet ihr bereits die ersten Abdrücke im Boden. Untersucht sie. Folgt ihnen nach Westen, den Hang hoch und dann immer weiter. An einer großen Eiche findet ihr eine Menge Fell am Stamm. Wenn ihr das untersucht, hat Geralt eine Fährte. Folgt ihr mit aktivierten Hexersinnen.

Ihr kommt an einen Berg, wo ihr den Haufen Kot untersuchen könnt. Dadurch erfährt Geralt womit er es zu tun hat. Um in die Höhle, oberhalb der Kratzspuren zu gelangen, müsst ihr links oder rechts an dem Hügel vorbei laufen und hoch auf den Hügel marschieren. Neben einem der drei großen Eichen findet ihr ein Loch im Boden, welches in die Höhle führt.

The Witcher 3: Wild Hunt - Plötze-DLC (April, April)28 weitere Videos

Aktiviert unten angekommen eure Hexersinne erneut und untersucht den toten Bies an der Höhlenwand, anschließend die Spuren auf dem Boden. Außerdem könnt ihr die blutigen Fellstücke im Maul des Bies untersuchen. Wenn ihr jetzt noch die Blutspur gegenüber untersucht und zudem die zweiten Fußspuren, dann weiß Geralt, dass er es mit einem Brüllaffen zu tun. Jetzt gilt es das Tier in die Höhle zu locken.

Tipp: Unterhalb des Lochs, durch welches ihr in die Höhle gelangt seid, liegt eine Kiste. Plündert sie für ein paar interessante Objekte.

Klettert dafür wieder nach oben und sucht Kot. Am vorhin erwähnten Höhleneingang, unterhalb des Hügels, findet ihr welchen und auch in direkter Umgebung an das Höhlenloch, neben einer der Eichen, findet ihr einen solchen Haufen.

Geht nun in das Menü und öffnet die Seite für Alchemie. Ihr findet die Anleitung für den Tschortköder im Untermenü „Quests“. Sollten euch die Krähenaugen fehlen, direkt beim großen Hauptausgang/-eingang der Höhle findet sich diese Pflanze zuhauf. Stellt nun das Lockmittel her und setzt es ein.

Platziert den Köder dazu in eurer Ausrüstung und klappert die markierten Stellen auf der Karte ab, um den Köder weiträumig zu verteilen. Habt ihr alle vier Punkte mit dem Köder beträufelt, kehrt in die Höhle zurück, wo Geralt auf das Biest waten kann.

Kampf gegen den Brüllaffen
Das Wichtigste zuerst: Versucht nicht den Tschort zu blocken, denn seine Angriffe sind äußerst stark und können mit schlechter Rüstung definitiv tödlich sein. Weicht schnell zur Seite aus und versucht ein/zwei schnelle Hiebe zu landen. Schützt euch unbedingt mit QUEN und achtet darauf, nie in den Gegenschlag zu wechseln, ohne, dass QUEN aktiviert ist. Der Rest ist einfach. Fallt dem Biest bei seinen normalen Attacken in die Seite und weicht schnell aus, wenn es anstalten macht zu stürmen (kündigt sich durch ein Brüllen und kurzes aufrichten an). Mit der Teufelsbovist und Reliktöl sichert ihr euch einen entscheidenden Vorteil.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: