Solltet ihr euch allerdings dagegen entscheiden, Triss von Menges Wachen foltern zu lassen, werdet ihr diese Möglichkeit in den Dialogen oft genug bekommen. So fliegt natürlich eure Tarnung auf und ihr seht euch jetzt über einem Dutzend Schergen gegenüber, die allesamt aber relativ schwach gepanzert sind. Kämpft euch vor und in der Villa zu Menge durch, der im Raum im ersten Stock der Villa auf euch wartet. Habt ihr ihm den Rest gegeben, untersucht ihr seinen Schreibtisch und nehmt ein Buch und ein Dokument an euch – beides lest ihr durch.

Anschließend öffnet ihr die verschlossene Tür einen Raum weiter, woraufhin ein Gespräch mit Triss beginnt. Im Anschluss daran steckt sie die Villa in Brand und ihr verlasst über das Strohdach gegenüber und die Mauer dahinter das Anwesen. Im Anschluss werdet ihr schon einem Boten Dijkstras in Empfang genommen, der euch zu ihm bringt. Begebt euch nach der Unterhaltung zum markierten Feuer und platziert dort den Folianten. Der Briefkasten befindet sich an der hinteren rechten Säule des Dachs über dem Feuer.

Meditiert nun bis Mitternacht und begebt euch zum markierten Haus östlich der Schnellreise „Ruhmestor“, außerhalb Novigrads. Hier setzt ihr euch auf den Eimer hinter der Tür und wartet auf den Spion. Es folgt eine Sequenz, in der ihr mit dem Spion sprecht, bzw. Triss sich den Kerl vorknöpft. Ihr könnt entscheiden, ob ihr Triss zum Aufhören bewegt oder sie machen lasst. In dem Falle haben wir sie davon abgehalten, da wir schließlich die Informationen haben wollen. Stellt ihm alle verfügbaren Fragen. Nachdem ihr eure Antworten habt, entscheidet ihr, ob der Spion sein Leben oder nur sein Gedächtnis verlieren soll.

Nun also weiter zu Priscilla, mit der wir reden sollen. Sie befindet sich im „Eisvogel“ nördlich der Schnellreise „Platz des Hierarchen“ in Novigrad. Nachdem ihr sie über die neuesten Entwicklungen in Kenntnis gesetzt habt, ist diese Hauptmission erfolgreich abgeschlossen.

The Witcher 3: Wild Hunt - Plötze-DLC (April, April)28 weitere Videos

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: