Gwint (Gwent, in der englischen Version) ist nach dem bekannten Würfelpoker der neue heiße Zeitvertreib in der Welt des Witchers. Gwint ist populäres taktisches Kartenspiel, das ursprünglich von den Zwergen entwickelt wurde und sich wie ein Lauffeuer verbreitet hat. Ihr werdet viele Personen in Witcher 3 treffen, mit denen ihr Gwint spielen könnt – zu ein paar passenden und zahllosen unpassenden Gelegenheiten.

Warum sollte ich Gwint spielen?

Abgesehen davon, dass der feudale Magic-The-Gathering-Verschnitt ganz gut Laune macht, kann man mit dem Spielen von Gwint auch Geld und Materialien fürs Handwerk verdienen. Außerdem sind einige Quests an Gwint gekoppelt, wenn ihr also Perfektionisten und Komplettierungs-Fanatiker seid, kommt ihr um Gwint nicht herum.

Wie fange ich an, Gwint zu spielen?

In der Prolog-Mission „Flieder und Stachelbeeren“ verschlägt es Geralt und Vesemir nach dem Angriff eines Greifen auf einen Bauern in eine Taverne. In dieser soll Geralt sich nach Yennefer erkundigen. Hier sitzt ein NPC, seine Beschreibung ist einfach „Gelehrter“, er stellt sich euch vor, wenn ihr mit ihm redet. Ihr erkennt ihn gut daran, dass er flucht wie ein Droschkenkutscher – er versucht nämlich, zwei anderen Tavernengästen gerade Gwint zu erklären, denen das allerdings eine Spur zu hoch ist. Redet mit ihm, über das Kriegsgeschehen und Gott und die Welt, und verabschiedet euch wieder – er hält euch kurz auf und fragt, ob ihr spielen möchtet. Damit geht das Tutorial los und eure Gwint-Reise beginnt.

The Witcher 3: Wild Hunt - Plötze-DLC (April, April)28 weitere Videos

Wie komme ich an neue Karten?

Ah ja, sicherlich habt ihr einen Blick auf euer anfänglich kümnmerliches Deck geworfen und euch gefragt, wie ihr die desolate Lage ändern könnt. Oder ihr seid interessiert an der Quest „Sammel sie alle“, die sich nicht auf Pokémon bezieht, sondern auf Gwint-Karten, von denen ihr alle sammeln sollt. Es gibt drei Möglichkeiten, an Gwint-Karten zu kommen: Ihr könnt sie beim Gwint-Spielen gewinnen, in der Welt finden oder kaufen. Die Wirtin der Taverne, in der alles losgeht, sollte bereits einige Gwint-Karten im Angebot haben. Schlagt zu – es ist ein langer Weg zu einem guten Deck und ein noch längerer zu einem kompletten Satz.

Lohnt es sich, gegen einen Gegner weiterhin zu spielen, wenn ich ihn schon besiegt habe?

Natürlich ist die zu gewinnene Karte (und man gewinnt nach unserer Erfahrung IMMER eine Karte, wenn man einen Gegner zum ersten Mal schlägt) das Wichtigste. Doch auch danach können sich weitere Partien gegen den Feind lohnen. Vor allem, wenn ihr ihm überlegen seid und ihn hoffnungslos schlagen könnt. Nicht nur gibt es, je nach eurem Einsatz, Geld, sondern auch manchmal Zusatzpreise wie Materialien fürs Handwerken. So könnt ihr euch bei leichten Gwint-Gegnern kleine Reichtümer "zusammenfarmen".

Sollte ich vor meiner Gwint-Reise etwas wissen, beachten, im Hinterkopf haben?

Viele Sachen sind wichtig, wenn ihr Gwint perfektionieren wollt, aber keine so sehr wie diese: Wie erwähnt, gibt es Karten, die man von anderen NPCs gewinnen kann / muss und zahlreiche Herausforderer in der Welt. Einige von ihnen sind sterblich, und Tote spielen keine Karten. Außerdem müsst ihr bestimmte Spiele erledigen, bevor ihr im Hauptspiel fortfahrt. Dazu zählen zum Beispiel Abschnitte wie der Prolog. Die erwähnte Wirtin in der Taverne am Anfang? Ihr solltet schon deshalb Karten von ihr kaufen, weil ihr es später nicht mehr könnt.

Es folgt nun außerdem ein kleiner Spoiler, also lest nicht weiter, wenn ihr derlei nicht mögt. Bereit?

SPOILER: Wenn ihr einer Dame namens Madame Sasha begegnet, habt ihr die Möglichkeit, mit ihr zu schlafen. Das führt dazu, dass sie euch ein paar Gwint-Karten stiehlt. Da Gwint jetzt euer Leben und einziger Daseinszweck ist, solltet ihr das natürlich tunlichst vermeiden - Sex kann man immer haben, aber Gwint ist Liebe und das Leben. SPOILERENDE

Hilfe, ich sehe keinen Stich! Das Deck meines Gegners ist viel zu stark! Ich verstehe die Regeln nicht ganz!

Dafür sind wir ja hier. Auf den nächsten Seiten erklären wir euch nochmal ganz genau (und eine Spur strukturierter als im Tutorial), wie man Gwint spielt, worum es geht und was für Möglichkeiten man hat. Dann verraten wir euch Tipps und Taktiken, mit denen ihr jeden noch so fiesen Gegner (wie, sagen wir, den dämlichen Wirt in Oxenfurt) kleinkriegt. Wir gucken uns außerdem die spielbaren Fraktionen etwas genauer an und geben euch Tipps und Hinweise, wie man sie spielt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: