Aus den Körpern von Monstern kann Geralt mächtige Mutagene extrahieren, die zwei Aufgaben erfüllen – sie können für sehr starke, allerdings auch saugiftige Tränke benutzt werden, sogenannte Absude, die den Hexer für längere Zeit wahnsinnig aufwerten, aber seine Vergiftung auch automatisch auf 100% setzen. Oder sie können im Skilltree platziert werden, um weitere Boni zu gewähren. So oder so, mit den Talenten in diesem Tree funktioniert das alles noch besser.

Erworbene Toleranz

Jedes erlernte alchemistische Rezept der Stufe 1 erhöht die maximale eigene Vergiftung um 1. Wirkungsdauer von Tränken: +5%.

Ein Talent, in das man noch zusätzlich etwas Arbeit investieren muss – Lauf-, Such- und Questarbeit, namentlich. Eine höhere Gifttoleranz bedeutet mehr potentielle Tränke. Ergänzt sich hervorragend mit dem Talent „Schneller Stoffwechsel“ aus dem nächsten Tree, der dafür sorgt, dass eure Vergiftung auch noch schneller abklingt.

The Witcher 3: Wild Hunt - Plötze-DLC (April, April)28 weitere Videos

Gewebe-Transmutation

Werden Mutagen-Absude konsumiert, erhöhen sie für eine bestimmte Wirkdauer die maximale Vitalität um 200. Wirkungsdauer von Tränken: +5%.

Wenn ihr noch früh im Spiel seid, denkt ihr euch wahrscheinlich, dass dieses Talent wie Quatsch klingt, zumal es ja permanente Boni freizuschalten gibt. Das ist prinzipiell richtig, aber: Mutagen-Absude sind äußerst mächtig, und die Chancen stehen gut, dass ihr sie vor / in besonders schweren Passagen einsetzt, wenn überhaupt. Da kann ein zusätzlicher Buff auf die Gesundheit sehr helfen, zumal Absude so toxisch sind, dass es schwer ist, nebenbei noch andere Tränke zu konsumieren.

Synergie

Erhöht den Bonus durch Mutagene, die in einem Mutagenplatz im Charakterfenster platziert werden, um 10%. Wirkungsdauer von Tränken: +5%.

Und später bis um 50%. Ihr wolltet einen mächtigen, (wahlweise) permanenten Bonus für eure Mutagene? Bittesehr, hier habt ihr ihn. Solange ihr am Anfang ein einzelnes Mutagen rumzudümpeln habt, das euch +50 Vitalität gibt oder dergleichen, mag das nicht beeindruckend klingen. Aber später, wenn ihr +150 Vitalität kriegt, und zahllose Mutagene, die eure Zeichen-Intensität oder Angriffstärke erhöhen (und diese an gleichfarbige Skills koppelt - jede Koppelung erhöht die Wirkung des Mutagens um 100%), werdet ihr schon eher neugierig auf dieses Talent schielen.

Gewöhnung

Verlängert die Wirkung aller Mutagen-Absude um 10%. Wirkungsdauer von Tränken: +5%.

Geht hoch auf 50% auf dem höchsten Rang. Absude halten standardmäßig 1800 Sekunden, also eine halbe Stunde. Mit diesem Talent kann die Dauer auf bis zu 45 Minuten erhöht werden. Der Bonus ist gewaltig, keine Frage, und wenn ihr etwas so kostbares wie ein Mutagen investiert, wollt ihr sicherlich das Maximum aus euren Absuden herausholen. Die Frage ist nur: Wenn ihr einen Absud nehmt, um eine besonders schwere Hürde zu meistern, braucht ihr dann für diese wirklich länger als 30 Minuten, oder ist der Rest nur Bonuszeit danach, die ihr euch noch ein bisschen länger stark fühlen dürft?

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: