Auch wenn Geralt mit seinen Schwertern und Zeichen ordentlich austeilt, ist er dennoch ab und zu auf die guten alten Tränke angewiesen. Ein neuer Trank muss nur einmal hergestellt werden. Sobald diese leer sind, füllen sie sich automatisch wieder auf, wenn Geralt mindestens zwei Stunden meditiert und genügen Alkohest bei sich trägt – von dem also jederzeit genug an Vorrat im Inventar vorhanden sein sollte. In The Witcher 3 hat der Spieler die Möglichkeit, neben den Hexertränken weitere alchemistische Hilfsmittel zusammenzubrauen.

Öle helfen Geralt gegen die unterschiedlichen Monstertypen und werden auf das Schwert geschmiert, um beim entsprechenden Monster mehr Schaden zu verursachen. Absude wiederum verleihen eurem Hexer für einen begrenzten Zeitraum Bonuseffekte, wobei der Name des Absudes allerdings nicht für die Gegner-Klasse steht, gegen die er nützt, sondern für die benötigten Zutaten. Bomben hingegen sind – wie es die Bezeichnung wohl vermuten lässt – explosive Hilfsmittel, die von Geralt entweder während eines Kampfes genutzt werden können oder zum Sprengen von Monsternestern von nützen sind.

Tränke und Absude helfen eurem Hexer zwar, aber vergiften diesen auch zu einem gewissen Grad.

Über den Balken unter der Lebensenergie-Leiste seht ihr jederzeit den aktuellen Grad der Vergiftung Geralts. Behaltet diese also immer gut im Blick und übertreibt es nicht mit den Tränken. Für das Brauen jedweder Hilfsmittel braucht ihr aber wie in anderen Spielen keinen besonderen Ort, sondern geht im Spielmenü einfach auf den Reiter „Alchemie“ und wählt dann das zu brauende Rezept aus – die nötigen Rohstoffe vorausgesetzt. Folgend haben wir nützliche – nicht alle – Alchemie-Rezepte zusammengestellt, die euch das Leben etwas erleichtern.

Tränke

Die Zutaten für Tränke findet ihr überall in der Welt, denn das Spektrum an benötigten Rohstoffen ist so breit gefächert, dass es sich vor allem in den ersten Stunden lohnt, so gut wie alles einzusammeln, was einem begegnet. Egal, ob es die Kiste im Haus einer Familie oder ein unauffälliges Gestrüpp irgendwo mitten im Wald ist. Irgendwann wird man ausgerechnet diese Zutat brauchen und dann ärgert man sich und muss den Gang zum nächsten Händler antreten – und dann auf Glück hoffen.

Folgend habt ihr eine kleine Übersicht über nützliche Tränke, die Geralt das Leben etwas erleichtern – selbst wenn ihr vorhabt, nicht allzu viel Zeit in die Kunst der Alchemie zu investieren. Denkt daran: Jedes Rezept muss nur einmal angewendet werden, um somit dauerhaft in eurem Inventar zu landen. Sobald Geralt dann mindestens zwei Stunden meditiert und genügend Alkohest dabei hat, wird euer Bestand an Tränken wieder komplett aufgefüllt.

    - Katze
    Wie der Name vermuten lässt, bezieht sich der Trank auf eine Fähigkeit der pelzigen Vierbeiner, nämlich der des Sehens im Dunkeln. Sobald ihr diesen Trank einnehmt, ist die Dunkelheit – vor allem in den unzähligen Höhlen – für euren Hexer kein Problem mehr und er schnetzelt so gut wie bei schönstem Sonnenschein.

    • Zutaten: 1x Zwergenschnaps, 4x Berberrohrfrucht, 2x Wasseressenz
    • Vergiftung/Wirkdauer: 15/240 s

    - Schwalbe
    Dieser nützliche Trank beschleunigt Geralts Regenerierung der Lebensenergie, allerdings nur solange Geralt nicht getroffen wird, denn dann setzt die Regeneration für einen kurzen Moment aus. Achtet also darauf, nach der Nutzung des Trankes nicht zur Zielscheibe eures Gegners zu werden oder lasst euch zumindest nicht treffen.

    • Zutaten: 5x Schöllkraut, 4x Ertrunkenenhirn, 1x Zwergenschnaps
    • Vergiftung/Wirkdauer: 20/20 s

    - Weißer Honig
    Solltet ihr durch einen Gegner oder zu viel Einnahme eurer eigenen Tränke zu sehr vergiftet worden sein, heilt euch dieser Trank sofort und vollständig von allen vergiftenden Statuseffekten.

    • Zutaten: 1x Geißblatt, 1x Zwergenschnaps

    - Donner:
    Dieser nützliche Trank erhöht die Angriffskraft Geralts. Dabei ist es unerheblich, für welches der beiden Schwerter oder wer der Gegner ist. Trinkt diesen Trank und freut euch über eine kurzzeitige Verbesserung eurer Durchschlagskraft.

    • Zutaten: 1x Zwergenschnaps, 1x Endriadenembryo, 2x Haarschleierlinge
    • Vergiftung/Wirkdauer: 25/30 s

    Absude

    Wie in der Einleitung der Seite bereits angesprochen erzielen Absude unterschiedliche Bonuseffekte auf Geralts Fähigkeiten – vergiften ihn aber auch in einem größeren Maße als es die Tränke tun. Außerdem beziehen sich die Namen der Absude nicht auf ihren Gegner, sondern auf die entscheidende Zutat, die für den Absud benötigt wird. Bei einem Nachterscheinungs-Absud beispielsweise wird ein Nachterscheinungsmutagen benötigt, das ihr nur erhaltet, wenn ihr betreffende Nachterscheinung besiegt habt.

      - Nachterscheinungs-Absud
      Der eben angesprochene Absud ist auch einer der wohl nützlichsten unter den Absuden, denn dieser erhöht Geralts maximale Vitalität mit jedem getöteten Gegner. Erst wenn Geralt meditiert oder eine Schnellreise unternimmt, endet die Wirkung – oder nach Ablauf der Wirkdauer.

      • Zutaten: 1x Sewant-Pilze, 1x Zwergen-Schnaps, 1x Nachterscheinungsmutagen, 1x Mistelzweig
      • Vergiftung/Wirkdauer: +100%/1800 s

      - Katakan-Absud
      Wer gern etwas mehr Durchschlagskraft möchte, kann mit diesem Absud die Chance auf kritische Treffer dramatisch erhöhen. Besonders bei Bosskämpfen kann dieser Absud ziemlich nützlich sein.

      • Zutaten: 1x Arenaria, 1x Zwergenschnaps, 1x Katakanmutagen, 1x Verbena
      • Vergiftung/Wirkdauer: +100%/1800 s

      - Wyvern-Absud
      Bei diesem Absud wird eure Angriffskraft mit jedem Treffer erhöht – solange ihr nicht getroffen werdet -, bis der Kampf vorbei ist. Ihr könnt während des Kampfes trotzdem andere Tränke trinken, die euch vergiften, denn Tankvergiftungen zählen hier nicht als Erleiden von Schaden.

      • Zutaten: 1x Schöllkraut, 1x Zwergenschnaps, 1x Wyvernmutagen, 1x Moleypfeil
      • Vergiftung/Wirkdauer: +100%/1800 s

      - Gorgo-Absud
      Dieser Absud gewährt eurem Hexer für jeden alchemistischen Trank ein zusätzliches Mal Verwendung – besonders in präkeren Situationen im Kampf kann der Trank lebenswichtig sein.

      • Zutaten: 1x Zwergenschnaps, 1x Gorgonmutagen, 1x Krähenauge
      • Vergiftung/Wirkdauer: +100%/1800 s

      - Ekimma-Absud
      Nehmt ihr diesen Absud zu euch, regeneriert jeder von euch zugefügter Schaden an Gegnern eure Vitalität. Sollten euch also die Heiltränke ausgehen, ihr aber trotzdem Energie benötigen, ist dieser Absud äußerst praktisch.

      • Zutaten: 1x Alraunenwurzel, 1x Zwergenschnaps, 1x Ekimmamutagen, 1x Blütenblätter der weißen Myrte
      • Vergiftung/Wirkdauer: +100%/1800 s

      - Absud Raffards des Weißen
      Während der Schwalbe-Trank eure Energiewiederherstellung nur bescheunigt, füllt dieser Absud sofort einen Teil eurer Energie wieder auf. Das ist besonders hilfreich, wenn eure Lage gerade besonders aussichtslos ist und ihr keine Deckung habt, um euch kurzzeitig regenerieren zu können.

      • Zutaten: 1x Zwergenschnaps, 2x Spitzwegerich, 4x Nekkerherz
      • Vergiftung/Wirkdauer: +100%/1800 s

      Öle

      Die Öle werden auf das entsprechende Schwert aufgetragen und verleihen euch im Kampf einen Bonus auf die jeweilige Gegnerklasse. Es bietet sich also an, diese Öle erst aufzutragen, wenn ihr vor einem Kampf gegen einen bestimmten Gegner steht. Da die Namen der Öle im Gegensatz zu den Absuden für die dafür bestimmte Gegner-Klasse stehen, erübrigt sich hier eine Auflistung, da sie ja selbsterklärend sind. Auch Öle müssen nur einmal hergestellt werden und sind dann dauerhaft in eurem Inventar vorhanden und werden nach einer Meditation wieder aufgefüllt.

      Bomben

      Bomben können wie auch die Tränke und Absude per Schnellzugriff über L1/LB während des Kampfes ausgerüstet werden. Wollt ihr damit Monsternester ausräuchern, schmeißt ihr die Bombe nicht auf das Nest sondern geht so nah an das Nest, dass Geralt selbst mit Anwählen des Nests eine Bombe darin versenkt und das Nest somit ausräuchert. Die meisten der Bomben zerstören gleichzeitig auch Monsternester und werden nach einer Meditation ebenfalls wieder aufgefüllt. Die Wirkungen variieren und sind nicht auf einen bestimmten Gegnertyp festgelegt.

      The Witcher 3: Wild Hunt - Plötze-DLC (April, April)28 weitere Videos

      Inhaltsverzeichnis:

      Inhaltsverzeichnis: