The Witcher 4 dürfte bei CD Projekt Red erst einmal ganz weit hinten anstehen. In einem Gespräch mit Game Informer verriet CEO Marcin Iwinski, dass man sich bislang noch gar keine Gedanken über die Zukunft der Reihe gemacht habe.

The Witcher 3: Wild Hunt - Kein The Witcher 4 in Aussicht

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 141/1501/150
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Es verdient eine Pause. In den vergangenen zehn Jahren arbeitete das Team an Schwertern, Burgen und slawischen Monstern. Ich denke, es ist an der Zeit für ein paar Waffen, Androiden und etwas Munition. Und eine Nekropole. Also werden wir daran arbeiten", heißt es.

Gemeint ist natürlich das Rollenspiel Cyberpunk 2077, das vom Setting her in eine völlig andere Richtung geht. Doch wie das Unternehmen erst im Mai erklärte, werde es vor 2017 keine Neuigkeiten zu dem Titel geben.

Das Witcher-Franchise will man jedenfalls nicht zu einer jährlich erscheinenden Spiele-Reihe machen: "Es geht um das Spielerlebnis. Die Welt von The Witcher ist gigantisch und es ist toll, diese Geschichten zu sehen. Doch ich weiß nicht, wann das passieren wird."

Witcher-Fans dürfen sich erst einmal auf den neuen Modus New Game Plus sowie zwei Erweiterungen freuen, wodurch The Witcher 3 noch bis zum nächsten Jahr versorgt wird.

gamescom 2015

- Wählt das Beste der Besten der Besten, Sir!
Voting startenKlicken, um Voting zu starten (76 Bilder)

The Witcher 3: Wild Hunt ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.