The Witcher 3: Wild Hunt wird das letzte Abenteuer von Hexer Geralt von Riva sein, wie CD Projekt nochmals bekräftigte. Senior Writer Jakub Szamałek ging ein wenig näher darauf ein und erklärte auch den Grund.

The Witcher 3: Wild Hunt - CD Projekt: gute Geschichten kann man nicht unendlich ausdehnen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 146/1501/150
Das Universum von The Witcher hat noch einiges zu bieten.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

"Ich denke, gute Geschichten müssen ein Ende besitzen. Man kann diese nicht unendlich ausdehnen. Wir haben verspürt, dass Geralt solch ein erstaunliches Abenteuer hatte und seine Saga bereits so lang und komplex ist, dass es wie ein guter Zeitpunkt schien, über ein angemessenes Finale der Story nachzudenken", so Szamałek.

Und auch wenn Geralt in The Witcher 3: Wild Hunt ein letztes Mal als Protagonist in Erscheinung treten wird, so schließt CD Projekt weitere Spiele in der Reihe nach wie vor nicht aus: "Das Witcher-Universum ist ein sehr großer Platz mit einer ganzen Reihe an NPCs, vielen Charakteren und vielen Umgebungen, die wir bislang noch nicht gezeigt haben. Wir könnten also irgendwann zurückkehren… aber wir glauben, dass es ein guter Ort ist, um Geralt seinen Ruhestand genießen zu lassen und etwas Neues zu probieren."

The Witcher 3: Wild Hunt wird am 19. Mai auf dem PC, der Xbox One und der PlayStation 4 erscheinen.

Übrigens haben wir uns bereits durch das Spiel gekämpft. Schaut euch daher unseren The Witcher 3 Test an.

Vorbestellen könnt ihr euch The Witcher 3 bei GOG für momentan 49,79 Euro.

Bilderstrecke starten
(143 Bilder)

The Witcher 3: Wild Hunt ist für PC, PS4 und Xbox One erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.