Dies ist die direkte Folgequest von "Sesam öffne dich!" und "Die Sause des toten Mannes". habt ihr beide Quests abgeschlossen, erzählt euch Olgierd von seinem letzten Wunsch. Um ihn zu erfüllen müsst ihr wieder ein wenig nach Norden reisen (Nordöstlich von "Außenposten von Drachenmulde". Passt aber auf, denn wenn ihr die Schnellreise nutzen solltet und den Außenposten anvisiert, begegnet ihr definitiv einer Wyvern. Wie immer sind hier QUEN, Goldener Pirol, Draconidenöl und AARD eure besten Freunde.

Begebt euch nun zum Anwesen der Familie von Everec. Nahe der Markierung begegnet ihr einem Bauern, der vor sich hin brüllt. Sprecht mit ihm.

Aktiviert eure Hexersinne und untersucht erst einmal die Dung-Säcke links von euch. Geht dann weiter in den nächsten Kreis und seht euch den kleinen Brunnen hinter den Büschen an. So langsam sollte klar sein, was hier passiert. Untersucht jetzt noch die kleine Parkbank, gegenüber des Brunnens und geht dann auf die andere Seite des Gartens. Dort findet ihr noch Bienenstöcke und einen Stand für Malerei. Habt ihr alls untersucht, ist klar, dass es hier keine lila Rose gibt und die Mission wird erweitert; nun geht es in den hinteren Garten.

The Witcher 3: Hearts of Stone - Deutscher Trailer

Suche den Komplizen des Diebes

Um den vermissten Komplizen zu finden, müsst ihr zum Haupteingang der Villa gehen. Untersucht vor der Tür die Lampe und aktiviert dann eure Hexersinne; folgt nun den Spuren auf dem Boden. Öffnet das Tor und ihr gelangt in den hinteren Teil des Gartens. Untersucht nun die Dietriche bei der schwarzen Katze und folgt dann weiter den Spuren mit euren Hexersinnen.

Kampf gegen Pedell

Dieser augenlose Mistkerl ist zum Glück kein schwerer Gegner; schützt euch aber dennoch mit QUEN, denn seine Nahkampfattacken sind zwar langsam, aber sehr schädlich. Weicht seinen geschwungenen Angriffen aus, bis Pedell einen aufgeladenen Eis-Angriff umsetzt. Ihr habt genug Zeit, um zur Seite zu weichen. Hat er seinen Angriff ausgeführt, steckt er im Boden fest und ihr könnt ihm ein paar schwere Treffer geben. Nach ein/zwei schweren oder drei/vier leichten Angriffen solltet ihr sofort zurückweichen, denn Pedell reißt seine Waffe aus dem Boden und macht dabei schweren Umgebungsschaden.

Nach ungefähr einem Drittel seiner Lebenskraft beschwört Pedell einige Schatten. Greift Pedell nun beständig von der Seite an, denn jeder tote Schatten bedeutet Lebenskraft für euren Gegner; ganz egal, ob er oder ihr die Wesen tötet. Pedells Angriffe sind nun etwas anders, nach seiner schweren Attacke könnt ihr ihn aber immer noch ein/zwei mal treffen. Passt nur auf seine neue Sturmattacke auf, die sich dadurch abzeichnet, dass seine Waffe blau glüht.

Tipp: Wie schon erwähnt, ist QUEN sehr nützlich gegen den Pedell. Da er aber ein Relikt ist, macht es auch Sinn, Reliktöl auf eure Waffe aufzutragen.

Unterhaltet euch nach dem Kampf mit Katze und Hund und vergesst danach nicht, die Waffe von Pedell - "Spatend es Pedell" (265 - 325 Schaden) - mit zu nehmen. Denn mit jedem Schlag mit dieser Waffe werdet ihr um 10% des bewirkten Schadens geheilt. Praktisch.

Benutzt nun den Schlüssel und geht in das Haus. Geht durch die Tür auf der linken Seite des Hauses und wartet die kurze Sequenz ab. Geht nun zu dem kleinen Tischchen und nehmt dort das Skizzenbuch von Iris an euch. Schnappt euch nun noch die Inhalte aus den Truhen, dort findet ihr nämlich äußerst nützliche Gegenstände wie:

  • "Ophirischer Kilidsch" (289 - 353 Schaden, +100 Rüstungsdurchbohrung, +15% Aard-Zeichenintensität, +15% Igni-Zeichenintensität, +10% Kritischer-Treffer-Chance, +10% Chance auf Verbrennen, zwei leere Sockel).
  • "Schema: Salmianische Brigantine"
  • "Meisterlich gefertigter Kavalleriesattel"
  • "Großer Triglav-Rinenstein"

Geht nun durch die Tür nach Osten und in den großen Empfangsraum; Untersucht in dem Raum daneben den gedeckten Tisch, geht nach oben und untersucht dort ebenfalls erst den angrenzenden Raum. Geht hier auf den Balkon und folgt seinem Verlauf bis ihr wieder in das Haus könnt. Eine Tür wird sich öffnen und ihr könnt weiter.

Kampf gegen Erscheinung aus dem Gemälde

Kaum habt ihr den langen Korridor betreten, da greift euch auch schon eine mächtige Erscheinung an. Verfahrt mit ihr, wie mit jedem Geist. Tragt Geisteröl auf euer Silberschwert auf und weicht im letzten Moment ihren Attacken aus; dann kontert mit ein/zwei starken Hieben und zieht euch wieder zurück. Außerdem sind YRDEN und die Mondstaub-Bombe wieder eure Freunde. Das einzige, was diese Erscheing gefährlicher macht als andere, sind ihre sehr schnellen Hiebe und ihre Fähigkeit, Distanzangriffe umszusetzen. Stellt euch darauf ein.

Tipp: Hat die Erscheinung zu viel Schaden genommen, will sie sich auf unnatürliche Weise heilen. Eines der Gemälde beginnt zu leuchten und ihre Lebenskraft wieder herzustellen. Greift nun sofort, unter dem Schutz von QUEN, das entsprechende Gemälde an!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: