Mit den Witcher-Spielen, die die Geschichte des Hexers Geralt von Riva erzählen, hat CD Projekt Red großartige Erfolge feiern können. Auch der zweite Teil der Saga ist nicht nur grafisch ein Leckerbissen, sondern macht auch, was das Leveldesign angeht, einiges her. Nun muss das Entwicklerstudio allerdings den Verlust seines Senior-Producers beklagen.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Senior-Producer verlässt CD Projekt Red

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 132/1421/142
Der Hexer muss ohne seinen Senior Producer auskommen. Wie sich das auf die Entwicklung der Xbox-360-Version auswirken wird, allerdings unwahrscheinlich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Tomasz Gop hab über sein LinkedIn-Profil bekannt, dass er CD Projekt Red noch diesen Monat verlassen wird. Er war seit 2006 bei dem polnischen Entwickler beschäftigt und kümmerte sich um eineinhalb Jahre lang um die Entwicklung des ersten Witcher-Titels für den PC.

Er kümmert sich unter anderem um die Produktion von Werbematerialien sowie die Koordination der Public Relations und des Marketings. Bisher gibt es allerdings noch keine offizielle Stellungnahme zum Rücktritt Gops seitens CD Projekt Red. Es heißt, er habe sich nach all den Jahren im Witcher-Universum "ausgebrannt und leer" gefühlt.

Das letzte Spiel, The Witcher 2: Assassins of Kings, soll gegen Ende des Jahres auch für die Xbox 360 erscheinen. Ob sich die Entwicklung bzw. die Vermarktung des Spiels dadurch verzögern wird, ist noch nicht klar. Möglicherweise erfahren wir im Laufe der Woche mehr über das Ausscheiden Gops und die weiteren Entwicklungen von The Witcher 2 für die Xbox 360.

The Witcher 2: Assassins of Kings ist für PC und seit dem 17. April 2012 für Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.