Schöner Mist. Gerade als Sheala in Ketten gelegt werden sollte, taucht der Drache auf und rettet die Zauberin, indem sie sie auf einem Turm absetzt. Geralt muss nun diese Position erreichen, dafür gibt es auch nur einen einzigen Weg, da alle anderen Zugänge brennen. Wir laufen die Treppenstufen hinauf und oben nach links den sandigen Pfad entlang in Richtung Turm.

Um den Turm herum, wo wir uns hochziehen. Im Turm mit dem herrlichen Wasserfall geht’s die Wendeltreppe hoch, und zwar schnell, weil die Treppen hinter uns einkrachen. An einer Stelle schlägt der Drache durch die Wand hindurch und wir verlieren etwas Energie. Wir warten, bis er mit dem Feuerspucken aufhört, und rennen weiter, ohne uns umzudrehen.

Das Ganze wiederholt sich einmal, bis wir oben ankommen und Sheala treffen. Hört ihren Ausführungen gut zu, denen zufolge die Nilfgaarder am Tod Foltests schuld seien, sie verheddert sich allerdings bei ihrem Versuch, sich weg zu teleportieren. Eure Entscheidung: Nehmt ihr den Stein raus, wird Sheala gerettet und sie verrät euch, wo ihr Geralts Verflossene Yennefer finden könnt. Etwas kryptisch zwar, aber immerhin. Helft ihr ihr nicht, wird sie in der Luft zerrissen.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Character Movie: The Kingslayer19 weitere Videos

Nun bricht in jedem Fall der Drache durch die Mauer und kitzelt euch mit seiner Klaue. Zudem spuckt er Feuer, vor dem wir uns ein wenig mit dem Quen-Zeichen schützen können – es empfiehlt sich, Quen so weit wie möglich aufgerüstet zu haben, damit die Wirkung lange anhält und mehr Schaden absorbiert wird. Klappt prima.

Sobald der Drache Feuer spuckt, nähern wir uns ihm seitlich, um nichts abzubekommen, am besten rollend, und greifen ihn mit dem Silberschwert an. Harte Hiebe, dann wieder wegrollen, wenn er angreift. Mit genug Energie und aufgerüstetem Quen-Zeichen sollte es kaum Probleme geben; Geralt nimmt, sofern er clever ausweicht, kaum Schaden und teilt selber genug aus.

Als wir ihm ungefähr die Hälfte seiner Lebensenergie abgezogen haben, lässt der Drache Saesenthessis den Boden einkrachen und Geralt zieht sich über die Mauerkanten zur Spitze des Turms, wo das Duell in die letzte Runde geht. Ihr müsst ihm nun endgültig den Garaus machen.

Er wird sich im Kreis um die Kante herumbewegen und immer wieder mit seinem feurigen Atem und seinen Klauen angreifen. Obendrein mag er es, mit aufgerissenem Maul nach vorne auf die Plattform zu preschen. Weicht aus, so oft es geht, und benutzt Quen, um euch zu schützen. Landet der Drache einen Treffer, wird die Zeitdauer des Quen-Zeichens verkürzt und ihr nehmt mehr Schaden.

Wenn er sich aufrichtet und Feuer spuckt, hilft schnelles Hin-und-her-Rollen, damit wir nicht getroffen werden. Ein nützlicher Tipp, falls es wirklich, wiiirklich eng werden sollte: Rollt mit aktiviertem Quen-Zeichen immer im Kreis, bis sich eure Lebensenergie langsam erholt. Achtet nur darauf, dass ihr nicht mit dem Drachen in Berührung kommt, der immer wieder kurz auftaucht.

So könnt ihr nach und nach Lebensenergie regenerieren, falls entsprechende Tränke längst den Geist aufgegeben haben. Und wie gesagt: Habt ihr das Schwert Addan Veith (zu finden in der Gargoyle-Quest in Loc Muinne), dauert der Fight nicht allzu lange, da ihr ordentlichen Schaden anrichtet.

Lasst euch nicht hetzen, ihr habt alle Zeit der Welt. Ihr müsst den Drachen nicht in einer Tour bearbeiten und einen Treffer nach dem anderen landen. Klappt sowieso nicht. Trefft stattdessen lieber einmal, rollt euch weg, greift wieder einmal an, rollt euch weg. So dauert es zwar wesentlich länger, den Drachen zu besiegen, aber es ist sicherer. Ist die Energie des Drachen niedrig, stürzt sich Geralt auf ihn und bringt ihn zu Fall.

In der nun folgenden Szene gibt es einige Unterschiede: Sind wir über die Quest „Der Zauberbrecher“ hierhergekommen, haben wir Philippa Eilharts Stilett im Besitz und können den Drachen (aka Saskia) erlösen. Sind wir mit Triss hergekommen, bleibt uns nur die Wahl: den Drachen töten oder nicht? Der dritte Akt endet jedenfalls hier, der Epilog beginnt.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: