Im Rahmen der Quest „Der Magie auf der Spur“ erfahren wir anhand der von den Harpyien gestohlenen Träume im Steinbruch, dass ein Mann namens Baltimor in Vergen lebte und vor irgendetwas große Angst hatte; wir sehen auch, wie er voller Furcht flüchtete. Nachdem die Rückblende vorbei ist, können wir uns Baltimors Albtraum vornehmen. Dafür sollen wir sein Haus in Vergen finden. Natürlich lebt Baltimor nicht mehr hier, und sobald ihr vor dem Haus steht, weist euch ein Tagebucheintrag darauf hin. Tipp: Das Haus befindet sich im Osten Vergens, direkt neben dem Haus des Bürgermeisters.

Wenn ihr dazu aufgefordert werdet, dann sprecht mit den Zwergen am Amboss, und Thorak verrät, dass Baltimor verschwunden sei. Dafür darf sich Geralt nun in der Werkstatt umsehen und ein wenig schnüffeln. Die Spinnweben haben sich gut gehalten, aber neben ein paar Handwerksmaterialien findet man auch eine brüchige Wand, die mit dem Aard-Zeichen klein beigibt.

Dahinter durchsuchen wir die Schatulle und nehmen Baltimors Hinweise und seinen Schlüssel. Im Inventar führen wir uns die Hinweise zu Gemüte und erfahren, dass Baltimor gerne Rätsel mochte. Lest euch das Ganze durch und sprecht draußen nochmals mit Thorak. Sagt die Wahrheit oder lügt den Schmied an, bevor ihr euch auf den Weg macht, den Notizen zu folgen.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Character Movie: The Kingslayer19 weitere Videos

Den in den Notizen angesprochenen Brunnen finden wir im abgebrannten Dorf vor dem Stadttor, also nichts wie dorthin. Vom Brunnen aus geht’s die Böschung hinunter, vorbei an den dort wartenden Kriegern, und wir gehen durchs große steinerne Tor zur Linken. Dem Pfad folgend, stoßen wir auf den besagten Altar. Laut Aufzeichnungen wählen wir den Weg in der Mitte und gelangen so in den Steinbruch.

Wenn wir die Königin der Harpyien bereits getötet haben, bleiben wir hier vor den flatternden Biestern verschont. Wir nähern uns der Höhle der Harpyien, gehen aber nicht hinein. Eine Einblendung weist euch darauf hin, dass ihr auf dem richtigen Weg seid, und erwähnt, dass ihr den Ingrand-Zeichen folgen sollt. Hmmm.

Ganz unten im Steinbruch sehen wir links neben dem Eingang zur Höhle einen nach oben führenden, kleinen Pfad. Er führt zum Schlaflager der Harpyie und verbirgt am Ende eine Truhe – dieser entnehmen wir einen Runenschlüssel. Quest wird aktualisiert. Raus aus dem Steinbruch, zurück zum Altar der Gottheit und den rechten Pfad wählen, der zum Troll führt.

Hier nehmen wir den Pfad zur Linken und folgen ihm an den Klippen entlang. Zwischen dem Felsspalt hindurch und bei der nächsten Weggabelung nehmen wir den abfallenden Weg rechts nach unten. Hier stoßen wir auf ein Schiffswrack, das offenbar den in den Aufzeichnungen erwähnten „Ertrunk’nen“ darstellen soll. Beim Durchsuchen des Wracks finden wir das Tagebuch von Eyla Tarn sowie einige Materialien fürs Handwerk – das Tagebuch ist wichtig für die Quest „Der Fluss der Geheimnisse“.

Uns interessiert für die aktuelle Mission aber hauptsächlich die Tür im Fels, die vom Efeu bedeckt wird. Sucht sie und öffnet sie mit dem gefundenen Runenschlüssel. Im Inneren der Höhle überrascht euch Thorak, der euch von Beginn an gefolgt ist. Er bittet darum, Baltimors Dokumente behalten zu können. Lehnt ihr ab, kommt es zum Kampf.

Seid unbedingt vorsichtig, da die drei Zwerge unheimlich gut austeilen und es hier drinnen extrem eng ist. Am besten klappt es mit Yrden: Legt die Falle auf den Boden, wartet, bis einer hineintappt, und setzt ihm mit harten Schlägen zu. Die anderen beiden dürft ihr nie zu lange an euch heranlassen, da es sonst Schaden setzt wie sonst was. Bleibt auf Abstand, weicht immer schön aus und nutzt eure Hexerzeichen, dann schafft ihr die Zwerge.

Thoraks Leiche entnehmt ihr den Schlüssel sowie Meteoritenerz in den Farben Blau, Rot und Gelb. Dies aktualisiert das Tagebuch und vor allem die Quest „Der Verdächtige Thorak“. Aus der Kiste schnappen wir uns Baltimors Aufzeichnungen, aus denen hervorgeht, dass Thorak und Baltimor nicht die besten Freunde waren. Zurück bei Cecil Burdon erhalten wir unsere Belohnung, und die Quest endet hiermit.

Hinweis: Wenn wir auf Thoraks Angebot eingehen, dass er Baltimors Aufzeichnungen behalten darf, endet die Quest an Ort und Stelle in der Höhle. Und außerdem: Haben wir ihm den Fund in Baltimors alter Hütte vorenthalten, greift er ebenfalls an. So oder so – die Schnitzeljagd ist hiermit beendet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: