Sobald ihr mit König Henselt gesprochen habt, wird klar, dass der Monarch Hilfe braucht, um einen Fluch zu brechen, der auf seiner Person liegt. Dafür lasst ihr euch alle Informationen geben, die ihr bekommen könnt, und lauft danach zu Detmold, um noch mehr über die Zauberin Sabrina und ihren Fluch zu erfahren.

Verlasst nun das Lager und sucht den Ort auf, den Henselt erwähnte. Verlasst dazu das Lager und lauft nach Süden. Folgt dem Flussverlauf nach Westen und geht durch das Gebirge (links vom Fluss). Ihr findet neben dem Wagenrad, an dem die Magierin gestorben ist, auch die beiden Soldaten aus der Quest 'Die verlorenen Schäfchen'.

Untersucht nun den Ort bis ins kleinste Detail: Auf 'Untersuche die Gegend' folgt 'Sieh dir eine quadratische Münze an' und 'Sieh dir den Brief an'. Untersucht danach den Boden und seht euch die Fußspuren an. Untersucht danach den Kreis direkt, schaut euch erneut die Fußspuren genauer an und nehmt einen der Nägel an euch.

The Witcher 2: Assassins of Kings - Character Movie: The Kingslayer19 weitere Videos

Habt ihr alles gefunden (den Brief eines Soldaten, die quadratischen Münzen, einen Nagel und die seltsamen Fußspuren), könnt ihr erneut mit den beiden Soldaten reden. Befragt sie über alles, was sie wissen können, und bietet ihnen im Anschluss Geleitschutz an. Wenn die beiden den Nagel haben wollen, übergebt ihn ruhig. Die Tat beweist, dass ihr kein Leichenplünderer seid und die Information, die ihr braucht, werdet ihr kurz vorher so oder so erhalten. Wollt ihr den Nagel trotzdem behalten, ist er euch später in gewisser Weise noch nützlich.

Verlasst den Ort auf dem gleichen Weg, wie ihr gekommen seid. Geralt und die beiden Anhänger von Sabrina werden nun von einigen Ertrunkenen angegriffen. Wehrt die Gegner mit der Aard-Rune ab und schlagt dann mit schnellen Silberschwerthieben zu. Kurz hinter der Flussbiegung ist die Aufgabe 'Die verlorenen Schäfchen' dann beendet. Holt euch euren Lohn bei Zyvik ab!

Tipp: Dadurch, dass ihr den beiden Soldaten geholfen habt, ergeben sich neue Möglichkeiten. So könnt ihr nun beispielsweise mit dem gefangenen Elfen reden, der einige interessante Informationen über Serrit und Egan hat, zwei Hexer, die Letho, dem Königsmörder, helfen (Quest: Die Königsmörder).

Lauft nun nach Norden (im Lager) und betretet das Kantinenzelt (Vor dem Zelt streiten sich Soldaten darüber, ob die Reliquien, die der Krämer verkauft, echt sind oder nicht. Habt ihr den Nagel behalten, könnt ihr euren nun mit dem eines Soldaten vergleichen und ihn so davon überzeugen, dass er betrogen wurde).

Sprecht hier den Reliquienhändler an und quetscht alle Informationen aus ihm heraus, die ihr bekommen könnt (Es ist wichtig, dass ihr vorher die erwähnten Fußspuren gefunden habt). Letztendlich ist jedoch die einzige wirklich interessante Information diese: Der Soldat Yahon hat Sabrina mit seinem Spieß von ihrem Leid erlöst.

Nun solltet ihr den Visionär aufsuchen. Dafür müsst ihr die Aufgabe: 'Auf dem Weg zur Erleuchtung' und 'Verrecken sollst du!' abschließen.

Habt ihr am Ende der Quest 'Auf dem Weg zur Erleuchtung' herausgefunden, wo sich das Symbol des Hasses befindet, und im Anschluss mit dem Zauberer Detmold gesprochen, solltet ihr mit Fähnchen und Medaillon im Rucksack das Lager der Armee verlassen und schlagt Richtung Süd/Südost ein. Bereits nach kurzer Zeit läuft Geralt durch die dicke Suppe des Nebels.

Nun baut sich vor euren Augen die große Schlacht wieder auf. Geister metzeln Geister ab - so verquer das auch klingen mag. Nutzt euer Witcher-Amulett, um euch den Weg weisen zu lassen. Eine lilafarbene Kugel erscheint und gleitet in die Richtung, in die ihr laufen müsst, um die andere Seite zu erreichen. Folgt der Kugel und nutzt augenblicklich die Quen-Rune, um euch vor den Angriffen des Geister und Drauguren zu schützen. Lasst euch aber auf keine unnötigen (!) Kämpfe ein. Es kommen immer mehr und mehr Gegner und ihr wollt das Lager der Drachentöterin erreichen und nicht im Nirgendwo verrecken.

Schlagt nun den Weg in Richtung Südosten ein und ihr trefft bereits nach kurzer Zeit eine Gruppe Scoia´tael. Da sich Zoltan bei uns befindet, lassen sie davon ab, auf uns zu schießen, und schicken uns weiter in die Außenbezirke der Stadt. Vergen selbst dürfen wir nicht betreten.

Folgt nun dem Pfad weiter nach Süden und lauft durch die Stadttore. Geralt und Zoltan treffen auf einen alten Bekannten: Yarpen Zigrin. Der Zwerg ist Befehlshaber der Wache und freut sich, seinen Hexerfreund zu sehen. Fragt ihn nach dem grauen Fähnlein; wir erfahren endlich, wo es sich befinden könnte, und bekommen die Stelle auf unserer Karte markiert. In die Stadt darf uns Yarpen jedoch nicht lassen, doch verspricht er uns, Zoltan den Ort zu zeigen, wo sich Vandergrifts Schwert befindet. Der Zwerg will danach suchen, während ihr nach dem Symbol des Todes sucht.

Absolviert nun die Quest 'Das Symbol des Hasses', um in den Besitz von Vandergrifts Schwert zu gelangen. Doch die Speerspitze von Yahon erhaltet ihr so leider nicht. Wartet trotzdem, bis euch Saskia das Schwert übergeben hat, und absolviert im Anschluss die Quest 'Der Spieß der Vorsehung'. Führt im Anschluss die Quest 'Das Symbol des Todes' aus und kehrt danach in das Lager der kaedwenischen Armee zurück.

Auf dem Rückweg müsst ihr natürlich wieder über das verfluchte Schlachtfeld. Diesmal ist es jedoch viel einfacher. Lauft an allen angreifenden Geistern vorbei und haltet direkt auf das Lager der kaedwenischen Armee zu; gar nicht zu übersehen.

Auf der anderen Seite trefft ihr auf Roche. Der erzählt euch von gar wunderlichen Ereignissen. Eine Frau wankte aus dem Nebel, mit einer Statue in der Hand, die höchstwahrscheinlich die verfluchte Triss Merigold ist, und spornte einige nilfgaardische Soldaten an, mit den Blauen Streifen zu kämpfen. Nun liegt es an Geralt und Roche, eben diese Frau zu verfolgen (Quest: 'Wo ist Triss?').

Habt ihr euch um die Sache gekümmert, geht zum König und sprecht ihn auf den Fluch an. Dieser möchte sofort mit dem Ritual beginnen. Geralt muss nun zu Detmold; dieser schwafelt zwar viel rum, wird euch aber das Pulver überlassen (Gebt ihm bloß keinen müden Oren dafür). Lasst euch nun noch sein Zauberbuch überreichen und begebt euch dann zur Hinrichtungsstätte der Zauberin Sabrina (südwestlich vom Lager).

Tipp: Schaut euch Detmolds Zauberbuch im Inventar noch etwas genauer an, bevor ihr zu Henselt geht.

Am Ort der Hinrichtung trefft ihr auf den König und seine Wachen. Führt einen kleinen Plausch mit dem Herrscher der Kaedwener und folgt ihm dann auf die Anhöhe. Unterhaltet euch nun wieder mit Henselt. Sagt dem mürrischen König, dass er die Runenzeichen auf den Boden malen muss.

Die richtige Reihenfolge lautet:

- Geht zur sauren Milch
- Geht zum Rabenkadaver
- Geht zum verbrannten Baum
- Geht zum Ziegenschädel
- Geht zu den schwarzen Kerzen
- Geht zum versteinerten Brotlaib
- Geht zum Hexenkreis

Stellt euch nun vor den Ziegenschädel und entfacht den Kreis mit der Igni-Rune. Das Ritual beginnt und Unmengen an Geistern erscheinen. Bereits nach kurzer Zeit wird der Kreis unterbrochen und die Erscheinungen greifen an. Wehrt sie mit dem Silberschwert ab, bleibt ständig in Bewegung und beschützt den König. Es dauert eine ganze Weile, bis das Ritual in die finale Phase übergeht.

Folgt im Anschluss seiner königlichen Einladung und lauft in das Lager der kaedwenischen Armee, um euch mit Henselt zu treffen. Dazu sollte es bereits nach 22:00 Uhr sein. Ansonsten ist der König stets beschäftigt und die Wachen verwehren euch den Eintritt.

Es folgt eine kurze Unterhaltung mit Henselt, die jedoch jäh unterbrochen wird, als zwei Meuchelmörder versuchen, den Herrscher zu töten. Stellt euch ihnen. Nutzt Aard, um sie auf Abstand zu halten, und setzt ihnen mit Igni und Yrden zu. Schnelle Hiebe und Fallen können euch den Kampf sehr erleichtern. Die Quest endet und geht fließend in 'Die Königsmörder' über.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: