Als Sadwick aus seinem Traum erwacht, ist es bereits dunkel und er auf Kalidas Insel gelandet. Ein Gespräch mit einem Bewohner der Insel, dem Mönch Mulachai, läuft recht wirr ab. Auf dem Weg ins Dorf nimmt Sadwich eine kaputte Schaufel mit. Im Maschinenraum im Dorf gibt es außerdem einen Feuerstein.

In einem der Häuser trifft er auf Bando: Dieser erzählt ihm, dass Kalida nicht geweckt werden darf, hat aber einen paar Tipps, wie das zu bewerkstelligen wäre: Auch die Informationen über das Nebelhorn und die Glocke werden sich noch als nützlich erweisen. Außerdem erfahrt ihr, dass die Fabrik geschlossen wurde, weil ihr Chef, Ruben, bereits genug Perlen darin herstellen ließ, 10.000 Stück genau, und nun Angst hat, sie wieder loszuwerden. Hmm…

The Whispered World - Eingeflüstert: Unsere Komplettlösung weiß Rat

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/33Bild 119/1511/151
Perlenfreund Ruben herrscht über Kalidas Insel.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir erfahren von Bando außerdem, dass die verschlossene Tür im Nebenraum mit Dampf betrieben wird, sie aber nicht geht, solange die Fabrik nicht in Betrieb ist. Desweiteren weiß er uns zu erzählen, dass der Mönch Mulachai stets die Kerzen anzündet, um die Yaki-Vögel zu verjagen, die mit ihrem Gesang Kalida wecken könnten. Sadwick leiht sich von Bando noch die Leiter aus, nimmt den Zahn aus dem Mund des Teppichs, im Nebenraum mit der mechanischen Tür eine Axt und ein kaputtes Zahnrad. Außerdem öffnen wir den Schrank, aus dem ein Yaki entkommt.

Wir gehen zu Ruben eine Etage höher, plaudern mit ihm und bekommen den Verdacht, dass wir unbedingt in den verbotenen Nebenraum gelangen müssen. Nicht jedoch, solange Ruben uns beobachtet. Glücklicherweise erfahren wir, dass er gern und viel schläft. Mit der Leiter kann Sadwick sich zwar in sein Büro schleichen, während Ruben schläft, doch erwischt uns dann sein Krokodilshund. Da muss ein Trick her!

The Whispered World - Eingeflüstert: Unsere Komplettlösung weiß Rat

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/33Bild 119/1511/151
Mulachai verscheucht mit den Kerzen die Yakis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sadwick hackt am Ufer den Mast mit der Axt ab und repariert damit die Schaufel. An der Brücke kann er zudem mit dem Feuerstein ein Stück Seil abschneiden und dieses mit dem Haken (Zahn) zu einem Wurfhaken kombinieren. Damit lässt sich die Glocke reparieren. Nun kann Sadwick die Glocke läuten, woraufhin Bando wegen Lärmbelästigung zu Ruben zitiert wird.

The Whispered World - Intro TrailerEin weiteres Video

Nun hat Sadwick einen Moment Zeit, sich ungestört in Rubens Zimmer umzusehen: Schlüssel und Socke wandern in sein Inventar. Hinter der Tür (schließen) entdeckt er ein Mauseloch. Einmal dagegen klopfen ruft die Maus hervor. Mit der Socke kann Sadwick sie herauslocken und fangen.

Mit dem Schlüssel lässt sich die bislang verschlossene Hütte im Dorf aufsperren – das Schreihaus. Taktstock und Notenblatt wandern ins Inventar. Da Sadwick selbst zu schwach auf der Brust ist, lässt er den dicken Wasser-Spot ins Nebelhorn blasen. Sieh an: Opas Hose hatte es verstopft und landet nun auf einem Vorsprung, der für Sadwick, nicht aber die Maus unerreichbar ist. Und schon haben wir das legendäre Stück wieder…

Mit der Hose kann Sadwick endlich dem Krokodilshund das Maul stopfen (mit der Leiter durchs Fenster in Rubens Büro klettern). Oben angekommen klaut er eine von Rubens 10.000 Perlen und geht durch die Vordertür hinaus. Ruben wird dabei geweckt und merkt sofort, dass eine seiner Perlen fehlt. Er befiehlt Bando, die Fabrik wieder anzuschmeißen. Sadwick gibt ihm die reparierte Schaufel und schon brummt der Laden wieder.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: