Erst im Februar meldete Midway offiziell Insolvenz an und sucht seitdem nach neuen Lösungen. Eine dieser Lösungen ist eine mögliche Übernahme durch Warner Bros., die vor einiger Zeit ein umfassendes Angebot unterbreiteten. Die Übernahme scheint zwar fast beschlossen zu sein, doch Warner Bros. zeigt kein Interesse an den beiden Studios Midway San Diego und Midway Newcastle. Midway Newcastle entwickelte erst kürzlich The Wheelman, das von den Verkaufszahlen her nicht gerade berauschend war.

The Wheelman - Wheelman-Macher vor dem Aus

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 14/231/23
The Wheelman hatte ein tolles Konzept, das jedoch nur mäßig umgesetzt wurde.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nun kämpft besonders Midway Newcastle um seine Existenz und ist derzeit auf der Suche nach einem neuen Publisher, der ihr neues Projekt unter Vertrag nimmt und Newcastle von Midway aufkaufen möchte. Das Actionspiel ist noch unbekannt und basiert auf der Unreal Engine 3 in einem Open World-Szenario.

Der Druck aber nimmt immer weiter zu, denn dem Studio bleiben nur noch rund zwei Wochen Zeit. Schaffen es die 74 Entwickler nicht, bis Ende Juni einen neuen Geldgeber zu finden, muss der Konzern dicht machen. Warner Bros. bot 33 Millionen US-Dollar für die Mortal Kombat-Lizenz und den Entwicklungsstudios in Chicago (Blitz, Stranglehold) und Seattle (The Suffering: Ties That Bind)

The Wheelman ist für PC, PS3 und Xbox 360 erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.