Das nächste, das ihr seht, sind Bäume – jede Menge davon. Die Überlebenden stapfen mehr oder minder ziellos umher, auf der Suche nach einem neuen Unterschlupf, nachdem Carver ihren Behausung aufgespürt hat.

Rebecca tritt an Clem heran und entschuldigt sich (völlig berechtigt) für ihr Verhalten vor ein paar Minuten. Reagiert beliebig auf ihre Worte und hört ihr noch ein wenig zu. Was dann folgt, ist abhängig davon, ob ihr am Ende der ersten Episode Nick oder Pete gerettet habt.

Pete gerettet

Habt ihr dem traurigen Schicksal Petes beigewohnt, gelangt das Grüppchen an die Stelle mit dem Lieferwagen. Nach zögerlichem Umschauen entdeckt ihr schließlich die sterblichen Überreste eures Freundes. Traurige Szene, aber so ist das in der erbarmungslosen Welt von The Walking Dead nun einmal. Viel bleibt euch nicht mehr zu tun; macht euch wieder auf den Weg.

The Walking Dead - Season 2 - Season 2: No Going Back5 weitere Videos

Nick

Solltet ihr euch am Fluss für Nick entschieden haben, gelangen Clem und die anderen an die Holzhütte, an der sich die Wege der beiden trennten. Vorsichtig schleichen Luke und Clementine in die Behausung hinein, wo der Suffkopf gerade seinen Rausch ausschläft – er hat es also überstanden. Ohne zu murren schließt er sich euch an.

Egal, für wen ihr euch entschieden habt: Jetzt laufen beide Pfade wieder zusammen. Die Gruppe befindet sich wieder auf der Wanderung; bis auf ein paar Sätze unterscheiden sich die beiden möglichen Szenen nun nicht mehr.

Zeitsprung: Fünf lange Tage sind die Überlebenden nun schon unterwegs, alle von ihnen sind inzwischen völlig ausgelaugt. Clem soll die Gegend mit einem Fernglas betrachten: schaut ein Stück nach rechts zu den beiden markierten Punkten, dem Ski-Lift sowie dem Ski-Ressort. Schaut danach nach unten ans Ende der roten Brücke und betrachtet auch die Stahlkonstruktion selbst – damit hättet ihr alles abgehakt und die Szene geht weiter.

Luke will sich über die Brücke wagen, um sicherzustellen, dass die Luft rein ist. Ihr geht mir ihm und sprecht noch ein wenig auf dem Weg, Wieder ist es vollkommen egal, welche Antwort ihr gebt. Nach ein paar Augenblicken steht ihr auch schon vor der Brücke, die von einer Handvoll Walker belagert wird. Entscheidet euch dafür, sie auszuschalten, wählt noch einen Untoten aus, den ihr selbst plattmachen wollt und macht den Kerl mit einem kräftigen Hieb alle. Schön ist das nicht, aber es muss getan werden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: