Ihr könntet nun versuchen, es durch die Fenster oder Türen zu betreten, aber das bringt nichts. Also geht am besten gleich nach rechts - um das Haus herum - und ihr findet unterhalb der Veranda eine vernagelte Stelle. Hier nehmt ihr den Hammer zur Hand und entfernt die beiden oberen Nägel, dann kriecht ihr unterhalb der Veranda entlang - und könnt nebenbei einige Gesprächsfetzen der Leute im Haus aufschnappen.

Ihr gelangt zu einer Luke, die mit einem Schloss gesichert ist. Nehmt das Messer, um es aufzuhebeln, und sperrt euch so den Eingang ins Haus auf. Im Wohnbereich angekommen seht ihr links die Küchentür, die ihr einen Spalt weit aufsperren könnt, um zu lauschen, was die Leute erzählen. Ihr könnt hier sieben oder acht Mal die Tür benutzen und jedes Mal einige Sekunden lauschen. Keine Angst, euch kann hierbei nichts passieren, niemand erblickt euch oder ähnliches.

Geht dann im Wohnbereich rechts die Treppen hoch ins obere Geschoss und hier als erstes rechts ins Schlafzimmer. Ihr macht nun Bekanntschaft mit Sarah, der Tochter Carlos', und unterhaltet euch eine Weile mit ihr. Selbst wenn ihr nicht antwortet, geht die Unterhaltung weiter. Sarah ist bereit, euch zu helfen, auch dann, wenn ihr nicht ihre Freundin sein wollt (übrigens auch eine wichtige Entscheidung in dieser Episode).

The Walking Dead - Season 2 - Season 2: No Going Back5 weitere Videos

Im Anschluss gibt sie euch eine Flasche Peroxid zum Desinfizieren der Wunde. Geht nach dem Verlassen des Zimmers gegenüber ins Badezimmer und öffnet den Spiegelschrank, dem ihr eine Nadel entnehmt. Beim Versuch, den Raum zu verlassen, überrascht euch Rebecca und ihr müsst euch verstecken - entweder in der Badewanne oder im Schrank. Macht keinen Unterschied.

Nachdem die hochschwangere Frau weg ist, geht ihr wieder in den Flur und in das zweite Schlafzimmer. Hier findet ihr auf dem Tisch einige Lumpen, die als Ersatz für die Bandagen herhalten müssen. Aus der Schublade könnte man noch eine Uhr mitgehen lassen, aber wer weiß, wo das zum Verhängnis werden könnte...?

Verlasst dann das Haus und begebt euch zurück zum Schuppen. Nun wird es ernst und ein bisschen schmerzhaft für alle Beteiligten: Das Nähen der Wunde steht an. Gebt das Peroxid auf die Wunde und reinigt sie damit von Keimen. Schnappt euch dann die Nadel und fädelt die Angelsehne hindurch. Nun zum schlimmsten Teil. Setzt die Nadel an Clementines Wunde an und zieht sie von der einen Seite auf die andere, was ihr mit Maus- bzw. Stick-Bewegungen bewerkstelligt. Viermal müsst ihr den Faden durch die Wunde führen und diese damit notdürftig nähen. Dann ist die Tortur fürs Erste überstanden. Verbindet den Arm mit den Lumpen.

Oder versucht es zumindest, denn sie fallen auf den Boden, und beim Versuch, sie aufzuheben, kommt ein Zombie durch das Loch gekrochen und greift nach Clementines Bein. Tretet ihm schnell auf den Kopf, um euch vorerst zu befreien. Wenn er Clem zu Boden reißt, dann schaut nach links und schnappt euch hier die Harke. Mit dieser drängt ihr ihn zurück in den Anker, an dem er aufgespießt wird. Aber es ist noch nicht vorbei: Greift euch ganz schnell rechts im Tisch den Hammer und haut ihm in den hässlichen Schädel, bis sich die Scheunentür öffnet und ihr vor den verdutzten Hausbewohnern steht.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: