Zwei Männer mit den Namen Luke und Pete kreuzen auf und retten die Kleine in letzter Sekunde. Über die Bissverletzung an ihrem Arm irritiert, lassen sie sie auf den Boden fallen. Clementine beteuert, dass es ein Hundebiss ist, aber das muss sich für Luke und Pete erst noch herausstellen. Es wird munter diskutiert. Ihr entscheidet, wie viel und was von der Geschichte ihr preisgeben möchtet - die Wahrheit tut in dem Fall ja nicht weh. Abgesehen von dem Arm.

Im Lager ihrer Gruppe gebe es einen Arzt namens Carlos, sagen sie, und der sollte zunächst einen Blick auf den Arm werfen. Dann entscheide man, wie es weitergeht. Sie bringen Clementine dorthin. Auf dem Weg dorthin kippt sie um. Als sie wieder zu sich kommt, blickt sie in den Lauf eines Gewehrs und ein Haufen Leute ist um sie versammelt. Ihr könnt versuchen wegzurennen oder dort bleiben - macht keinen Unterschied.

Während die Leute munter diskutieren über Clems Wunde und darüber, wie weiterhin zu verfahren ist, könnt ihr euch an einen der Leute wenden und versuchen, die Lage zu beschwichtigen. Eine weitere wichtige Entscheidung, da diese sich merken werden, was ihr sagt. Es macht allerdings keinen Unterschied, denn Arzt Carlos will zunächst die Nacht abwarten und sichergehen, dass es wirklich ein Hundebiss ist, um keine medizinischen Vorräte zu vergeuden - falls es doch ein Zombie gewesen sein sollte. Clementine wird in einen Schuppen gesperrt.

The Walking Dead - Season 2 - Season 2: No Going Back5 weitere Videos

Das könnte ernst werden. Da ihr die Wunde zum Verhängnis werden könnte, muss sie eine Möglichkeit finden, sich selbst zu verarzten. Seht euch im Schuppen um und ihr seht auf der linken Seite im Vordergrund einen ausklappbaren kleinen Holztisch, der euch Zugang zum Regal darüber ermöglicht. Klettert darauf und greift nach dem Hammer, den ihr auf anderem Weg nicht bekommen würdet.

Dreht das heruntergefallene Regal um und schnappt euch das Werkzeug. Geht dann zur blau-weißen Kiste im hinteren rechten Teil des Schuppens, zieht sie nach vorn und entnehmt ihr eine Angelschnur, mit der man die Wunde nähen könnte. Seht euch dann dahinter den vernagelten Teil der Wand an. Benutzt den Hammer, um das schräg hängende Brett zu entfernen, und tretet dann kräftig gegen die Wand. Der Weg ist frei. Verlasst den Schuppen. Nun fehlen euch noch Bandagen, eine Nadel und etwas zum Desinfizieren, damit ihr Clems Wunde versorgen könnt. All das gibt es im Haus zu finden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: