Gegenüber dem Wall Street Journal äußerte sich Telltale zu den Verkaufszahlen von The Walking Dead. Über alle Plattformen hinweg wurden bisher über 8,5 Millionen Episoden verkauft. Bei rund 5 Dollar pro Episode macht das einen Umsatz von mehr als 40 Mio. Dollar ohne Berücksichtigung von Rabattaktionen.

The Walking Dead - Season 1 - Über 8,5 Millionen verkaufte Episoden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/24Bild 32/551/1
Die eigentlichen Entwicklungskosten liegen etwa 40 Prozent höher als bei vorausgegangenen Telltale-Spielen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie Telltale-Chef Dan Connors weiter erklärt, waren der November und Dezember die erfolgreichsten Verkaufsmonate, was mit der Veröffentlichung der letzten Episode, den 'Game of the Year'-Awards und der Veröffentlichung der Retail-Version in Nordamerika zusammenhängt.

Der durchschnittliche Umsatz pro User liegt bei etwa 16 US-Dollar - und zwar über alle Plattformen hinweg. Etwa 25 Prozent der gesamten Verkäufe wurden dabei auf iOS-Geräten getätigt, wo auch der größte Aufwärtstrend zu verzeichnen ist. Mit dem kostenlosen Release der ersten Episode werden natürlich weitere Spieler angelockt, was laut Connors auch sehr erfolgreich funktioniert.

Er bekräftigt auch noch einmal, dass man für The Walking Dead auf eine zweite Staffel hinarbeitet und das verdiente Geld in das Wachstum des Studios stecken wird.

Erst kürzlich sprach Connors in einem anderen Interview davon, dass man gerne mit großen Marken wie Star Wars, Half-Life oder Halo arbeiten würde.

The Walking Dead - Season 1 ist für PC, PS3, Xbox 360 und seit dem August 2013 für PlayStation Vita erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.