Ihr startet ziemlich unvermittelt auf einer Landstraße, die offenbar durch einen Wald führt. Russel hat neben einer Karte, laut der es noch rund 100 Kilometer sind, nur noch seinen mit Dosen gefüllten Rucksack dabei. Lauft nun grade aus und folgt dem Weg Richtung Sonnenuntergang. Nach einigen Schritten wird sich ein Auto von hinten nähern und ihr könnt euch entscheiden, ob ihr lieber stehen bleiben möchtet, oder euch verstecken wollt.

Wie ihr euch entscheidet ist im Grunde egal, da euch der Fahrer auch im Fall des Versteckens sehen wird. Im kommenden Gespräch werdet ihr den sonderbaren Typ bereits etwas kennen lernen und am Schluss steht ihr vor der Frage, ob ihr mitfahren möchtet, oder lieber weiterhin zu Fuß unterwegs sein wollt. Solltet ihr euch dafür entscheiden nicht einzusteigen, fährt der noch unbekannte Typ nach kurzer Zeit davon.

The Walking Dead: 400 Days - Komplettlösung: Episoden gelöst, Konsequenzen der Entscheidungen erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 4/201/20
Deswegen soll man nicht zu Fremden ins Auto steigen, man weiß nie was dabei herauskommt.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dafür erscheinen nun jedoch zahlreiche Zombies, die auf euch zukommen. Es sieht nicht gut aus, doch glücklicherweise dreht der Typ in dem Pickup nochmal um und ihr könnt nun doch zu ihm ins Auto steigen (tut ihr dies nicht, sterbt ihr und seid Game Over). Dort erfahrt ihr in einem Gespräch etwas mehr über Russels Vergangenheit und wohin er unterwegs ist. Nach einem kleinen "Speed-Date" fahrt ihr weiter und erreicht mit Nate, wie der sonderbare Typ heißt, im dunkeln eine Tankstelle.

Kaum habt ihr angehalten fallen bereits erste Schüsse. Offenbar befindet sich eine bewaffnete Person in der Raststätte. Steigt nun schnell aus (seid ihr zu langsam kassiert ihr einen Kopfschuss und das Spiel ist vorbei) und sprintet in Deckung. Nate ruft euch nun zu, dass ihr dort nicht sicher seid und zum Truck herüberlaufen sollt.

The Walking Dead: 400 Days - Komplettlösung: Episoden gelöst, Konsequenzen der Entscheidungen erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden16 Bilder
Einer wird wohl oder übel seine Rübe riskieren müssen: ihr oder Nate.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Habt ihr das erledigt und seid bei Nate angekommen, sollt ihr einen kurzen Blick riskieren, um herauszufinden wo genau sich der Schütze befindet. Zweifelt ihr zulange wird Nate selbst nachsehen. Nun müsst ihr den Truck als Deckung benutzen und weiterschieben. Leider ist der Schütze nicht dumm und zerschießt daraufhin nacheinander die Reifen. Ihr müsst also einen anderen Weg finden. Nate schlägt vor, um das Gebäude herum zu gehen und von Deckung zu Deckung zu laufen.

The Walking Dead: 400 Days - Launch-TrailerEin weiteres Video

Nun müsst ihr euch entscheiden, ob ihr selbst zuerst laufen möchtet und Nate euch Deckung geben soll, oder anders herum. Solltet ihr zuerst laufen, müsst ihr die Waffe fangen, die euch Nate anschließend zuwirft. Andernfalls müsst ihr sie lediglich hinüberwerfen. Arbeitet euch nun von einer Deckung zur nächsten, bis ihr das Restaurant erreicht. Unmittelbar vor dem Eingang findet ihr einen untoten Polizisten, bei dem ihr vor der Wahl steht, ob ihr ihn von seinem Leid erlösen möchtet, oder ihn in Ruhe lasst.

Dies hat einen kleinen Einfluss auf die Geschichte von Bonnie.
Geht anschließend in das Gebäude. Dort gibt Nate euch die Anweisung kein Geräusch von euch zu geben. Als nächstes sollt ihr durch das kleine Fenster sehen und sagen, wieviele Leute sich im angrenzenden Raum befinden.

The Walking Dead: 400 Days - Komplettlösung: Episoden gelöst, Konsequenzen der Entscheidungen erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 4/201/20
"Mein Junge"? Okaay, er war ja schon immer etwas sonderbar, aber das...
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sprecht nun mit Nate und teilt ihm eure Entdeckung mit. Dieser schleicht jetzt in eben diesen Raum und sagt euch vorher, dass ihr euch an die Person heranbegeben sollt. Ihr könnt dabei schleichend oder auch heranstürmend vorgehen, die Handlung ändert sich dadurch nicht. Ihr nehmt dem älteren Herren dadurch jedoch seine Waffe ab und erfahrt in dem kommenden Gespräch ungefähr, was sich dort ereignet haben muss. Nate stellt euch dann vor die finale Entscheidung dieser Geschichte:

Wollt ihr die beiden Leute einfach töten und euch ihre Sachen schnappen oder sollen sie am Leben bleiben und ihr macht euch aus dem Staub?

Hier bleibt es momentan noch schwer abzusehen, welche Entscheidung was bewirkt. Was jedoch sicher ist: wenn ihr die Leute tötet und euch über ihre Lebensmittel hermacht, bleibt ihr an Nate's Seite. Weigert ihr euch dies zu tun, verlässt Russel genervt das Restaurant und geht seiner Wege.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: