In unserer 400-Days-Komplettlösung führen wir euch sicher durch den kurzen, aber spannenden Ausflug in die Zombieapokalpyse. Ihr werdet mehrere Male vor schweren Entscheidungen stehen, deren Konsequenzen nicht immer sofort ersichtlich sind – hier springen wir ein und geben Aufschluss über das "Was wäre, wenn..."

The Walking Dead: 400 Days - Launch-TrailerEin weiteres Video

Nachdem ihr dem Intro beigewohnt habt, findet ihr euch an einem Schwarzen Brett wieder, an dem ihr insgesamt fünf verschiedene Charaktere finden könnt. Die Personen dazu seht ihr auf den Fotos. Es bleibt euch überlassen, wessen Geschichte ihr als erstes sehen möchtet, wir werden hier von links nach rechts und oben nach unten vorgehen und beginnen daher mit Vince.

Einige wenige Entscheidungen, die ihr mit den verschiedenen Personen trefft, haben minimale Auswirkungen auf die Geschichte anderer Überlebender. Diese sind aber derart marginal, dass wir an dieser Stelle nicht darauf eingehen.

Vince

Nachdem ihr Zeuge wurdet, wie Vince jemanden erschossen hat und anschließend auf der Flucht ist, kommt es bereits zu eurer ersten Entscheidung: die Waffe behalten oder in den Müll werfen?
Eure Wahl ist für den weiteren Verlauf irrelevant, landet ihr doch, egal wofür ihr euch entscheidet, in einem Gefängnisbus.

The Walking Dead: 400 Days - Komplettlösung: Episoden gelöst, Konsequenzen der Entscheidungen erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/17Bild 4/201/20
Schon beim Einsteig nimmt 400 Days kein Blatt vor den Mund und konfrontiert mit harten Tatsachen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort geraten zwei andere Häftlinge etwas aneinander und ihr, der ihr genau zwischen ihnen sitzt, ergreift ebenfalls das Wort. Welche Antworten ihr dabei wählt hat anfangs keinen Einfluss auf die Handlung. Etwas später befragen euch eure Mithäftlinge jedoch auch nach eurem Verbrechen. Wenn ihr hier erzählt, dass ihr eurem Bruder geholfen habt, wird Vince ihnen ebenfalls erzählen, wie er verhaftet wurde. Dort spielt auch der Verbleib der Waffe mit hinein. Andernfalls wird das Thema eures Verbrechens mit schlichtem Small-talk abgetan.

Im Anschluss daran gehen die beiden anderen Sträflinge auf der rechten Seite des Busses aufeinander los und der hintere von ihnen versucht seinen Vordermann zu erdrosseln. Im Verlauf der kommenden Minute könnt ihr dabei verschiedene Dinge äußern, die jedoch nur geringfügige Änderungen bewirken. Am Schluss wird der hintere Häftling immer von dem Wachmann erschossen.

Packshot zu The Walking Dead: 400 DaysThe Walking Dead: 400 DaysErschienen für PlayStation Vita, PC, Xbox 360 und PS3 kaufen: Jetzt kaufen:

Nach dieser offensichtlichen Eskalation scheint sich die Lage vorerst zu beruhigen, bis eben jener Wachmann plötzlich von dem vorderen Gefangenen, welcher zu einem Zombie geworden ist, angefallen und getötet wird. Die drei anderen Häftlinge, inklusive Vince, müssen sich daraufhin etwas überlegen, um den Untoten aufzuhalten, welcher anfangs noch von der Kette zurückgehalten wird.

The Walking Dead: 400 Days - Komplettlösung: Episoden gelöst, Konsequenzen der Entscheidungen erklärt

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublenden16 Bilder
Angekettet und gefangen, jetzt ist guter Rat teuer!
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sie beschließen sich die Waffe des Wärters zu holen, wofür sie ihn kurz anheben müssen. Drückt dazu mehrfach den angezeigten Knopf und holt euch anschließend die Waffe. Mit dieser erschießt könnt ihr nun den Untoten erschießen. Nachdem der Zombie erledigt ist, müssen die drei einen Weg finden, um aus dem Bus zu entkommen. Dazu könnt ihr jetzt verschiedene Punkte im Inneren des Busses untersuchen, darunter die Fußfesseln oder das Fenster. Leider führt keine der Interaktionen zu dem gewünschten Ziel und ihr realisiert, dass ihr den Schlüssel braucht. Danny spricht daraufhin eine Gestalt im Eingangsbereich des Busses an, welche jedoch ebenfalls ein Untoter ist.

Ihr müsst nun einen Weg finden, aus dem Bus zu entkommen, bevor der hungrige Zombie zu euch hineingelangt. Bereits wenige Sekunden später erscheinen jedoch weitere Untote und blockieren den Vordereingang vollständig. Die einzige Lösung scheint darin zu liegen, die Fußfesseln von einem eurer zwei Mitinsassen zu zerschießen. Präzisionsarbeit ist mit einer Schrotflinte leider ziemlich unmöglich, weshalb ihr nun wählen müsst, welchen der beiden ihr verletzt zurücklassen werdet: Danny oder Justin?

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: