The Ship: Full Steam Ahead stellt den offiziellen Nachfolger des Multiplayer-Erfolges The Ship dar und soll über Kickstarter finanziert werden. Die Kampagne startet am 31. Oktober 2012 und damit an dem Tag, an dem Kickstarter in Großbritannien an den Start geht.

The Ship: Full Steam Ahead - Sequel des Multiplayer-Hits schippert Richtung Kickstarter

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 1/81/8
Der Vorgänger kostet nach wie vor rund stolze 20 Euro - nach sechs Jahren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Entwickelt wird The Ship: Full Steam Ahead aber nicht vom Studio Outerlight, denn das wurde nach der Entwicklung von Bloody Good Time für Ubisoft aufgelöst. Stattdessen übernimmt das Projekt der Entwickler Blazing Griffin, der sich sich die Rechte an der Marke sichern konnte.

Der Entwickler sieht eine Menge Potential in dem Spiel und betont, dass die Community noch immer sehr aktiv und engagiert sei. Und genau für solche Leute wolle man Spiele entwickeln.

Details zu dem Sequel wurden unterdessen noch nicht bekannt gegeben. Man darf wohl auf eine verbesserte Technik, neue Maps und Features hoffen. Der erste Teil basiert auf der Source Engine und spielt auf einem Luxusschiff in den 30er-Jahren.

Das Spielprinzip ist einfach erklärt: Jeder Spieler erhält den Auftrag, einen bestimmten Spieler zu töten und niemand weiß, wer überhaupt wen zur Strecke bringen muss. Dabei muss auch noch auf die eigenen Bedürfnisse geachtet werden - essen, schlafen und Co. gehören dazu. Jeder Spieler fängt unbewaffnet und muss sich an Bord entsprechende Gerätschaft suchen.

The Ship: Full Steam Ahead erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.