Erst vor wenigen Monaten schätzte Monkey-Island-Schöpfer Ron Gilbert die Chancen auf einen neuen Teil der Serie äußert schlecht ein. Bei Disney sieht er die Marke ebenfalls nicht besser aufgehoben.

The Secret of Monkey Island - Disney wird nichts mit der Marke anfangen, glaubt Ron Gilbert

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/18Bild 30/471/47
Ob wir Guybrush jemals wieder in einem klassichen Adventure sehen werden? Vielleicht sogar mit Beteiligung von Ron Gilbert?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

„Ich kann nur schwer glauben, dass Disney etwas damit anfangen würde, einfach deshalb, weil sie viel wichtigere Dinge haben, die deutlich mehr Geld einbringen“, meint Gilbert im Interview mit PC Gamer. „Star Wars etwa, um nur ein Beispiel zu nennen.“ Dass neben Star Wars: Episode 7, 8 und 9 noch weitere Filme folgen werden, ist anzunehmen.

Gilbert erinnert auch an einen Kommentar von Disney-Geschäftsführer Robert Iger, der nach der Übernahme Social- und Mobile-Games einen größeren Fokus zusprach als den Konsolen.

Allerdings wird Disney wohl kaum mit sich reden lassen und die Marke verkaufen, glaubt Gilbert. „Ich könnte ihnen niemals genug Geld anbieten, damit es sich für sie lohnt. Es ist ein Unternehmen, das Marken geradezu anhäuft, und das macht mir Sorgen.“ Wäre Monkey Island bei jemand anderen gelandet, würde er vielleicht versuchen, die Marke zurückzukaufen. „Aber weil es Disney ist, wahrscheinlich nicht. Aber wir werden sehen, man kann ja nie wissen.“

The Secret of Monkey Island ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.