Im Tempel angekommen, ist die nächste Aufgabe klar: Big Albert muss aus dem Sarkophag befreit werden. Dumm nur, dass dieser von Robotern bewacht wird, die ausschließlich der Hohepriesterin gehorchen. Dank Dans fantastischer Verkleidung können wir uns ohne Risiko mit ihr unterhalten und erfahren, dass die Roboter auf ihr Halsband reagieren. Natürlich will sie uns das nicht so einfach überlassen, doch sie verweist uns aufs Orakel, das uns weiterhelfen soll.

Wir verlassen das Schlafzimmer und betreten die große Halle. Schräg rechts gegenüber sind zwei identische kleine Öffnungen in der Wand, die zum Orakel führen. Dort angekommen erfahren wir, dass wir nur mithilfe des Buchs der Toten an das Halsband herankommen. Doch bevor uns das Orakel hilft, müssen wir acht Hieroglyphen finden.

Wir verlassen den Raum und sprechen mit dem Roboter, der in der großen Halle den Ausgang bewacht. Wir erfahren, dass sein Stab 5000 Jahre alt ist, und wollen ihn natürlich sofort haben. Wir verklickern dem Blechkameraden, dass unser Baseballschläger noch älter ist, und tauschen das Objekt so ein.

The Next Big Thing - Cinematic Launch Trailer3 weitere Videos

Wir kehren ins Schlafzimmer der Hohepriesterin zurück und geben ihr erst mal einen Kuss. Die Gelegenheit nutzen wir, um aus der nebenstehenden Vase eine Münze zu klauen, bevor wir die gute Frau alleine lassen.

Zurück in der Halle betreten wir diesmal das Theater auf der linken Seite und unterhalten uns mit den Robotern, die den Sarkophag mit Big Albert bewachen. Zwar können uns die beiden nicht weiterhelfen, doch einer zeigt uns dafür einen Zaubertrick. Schwer beeindruckt, wie wir sind, gehen wir zum Tisch und nehmen uns den Hut und den Zauberstab.

Nun gibt es noch zwei unerforschte Türen in der Halle, die sich quasi direkt nebeneinander befinden (gegenüber des Schlafzimmers). Eine dieser Türen bringt uns zu einer schwebenden Pyramide, der wir den Hut überstülpen. Noch ein kurzer Wink mit dem Zauberstab - schon wurde sie mit dem Hasen ausgetauscht. Vom Tisch im Theater können wir nun die Pyramide nehmen, die uns ganze vier Hieroglyphen bringt.

Die andere Tür, welche sich neben der Statue befindet, bringt uns in einen Raum voller Sarkophage. In einer besonderen Version des Hütchenspiels müssen wir nun erraten, wo die Mumie als Nächstes auftauchen wird. Nach kurzer Zeit finden wir den Trick heraus: Die Mumie wandert stets fünf Plätze nach rechts. Haben wir sie aufgedeckt, können wir ihr einen Dolch aus den vertrockneten Händen nehmen.

Nun haben wir schon sieben Hieroglyphen und kehren in den Raum mit dem Orakel zurück, wo wir die letzte unter Zuhilfenahme des Dolches von der Tür lösen. Wir präsentieren unsere Errungenschaften dem Orakel (Pyramide, Dolch, Stab, Münze, Notausgangsschild), das aber natürlich noch nicht zufrieden ist. Bevor wir den Schlüssel zum Totenbuch erhalten, müssen wir uns in ägyptischer Grammatik üben.

Es werden uns jeweils sechs Hieroglyphen gezeigt, die zusammen einen Satz bilden, und das Orakel möchte, dass wir eine bestimmte auswählen. Der Trick ist, dass von den sechs angebotenen Antwortmöglichkeiten jeweils eine absolut identisch mit einer der Hieroglyphen aus dem Satz ist. Wenn man von oben nach unten durchzählt, muss die Position der korrekten Antwort mit der Position der Hieroglyphe im Satz übereinstimmen.

Nachdem wir seine Prüfung erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten wir endlich den Schlüssel zum Buch - in Form eines Käfers. In der großen Halle ist ein Käferbrunnen, den wir nun leeren können: Da sämtliche Tiere Männchen sind, während wir ein Weibchen loslassen, rennen sie ihr alle hinterher, und wir können uns ganz entspannt das Buch greifen.

Dieses ist zwar noch versiegelt, doch mithilfe der ehemaligen Schwebepyramide lässt sich auch dieses Problem beheben. Zum Abschluss reicht es, der Priesterin zufällige Passagen vorzulesen, um sie wieder ins Reich der Toten zu bannen und das Kapitel zu beenden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: