The Legend of Zelda: Tri Force Heroes - Ursprünglich reines Multiplayer-Spiel

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/10Bild 3/121/12
Einst war nur ein Multiplayer geplant.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

The Legend of Zelda: Tri Force Heroes sollte ursprünglich ein reines Multiplayer-Spiel werden, wie Game Director Hiromasa Shikata gegenüber dem Time Magazine verriet.

Er selbst wollte einen Singleplayer-Modus gar nicht integrieren, bis Producer Eiji Aonuma mit dieser Idee um die Ecke kam: "Als wir mit der Entwicklung begannen, hatte ich mir keine Gedanken über einen Einzelspieler-Modus gemacht. Ich konzentrierte mich stattdessen völlig auf einen Modus für drei Spieler, der Spaß machen sollte."

Doch dann kam eben Aonuma, der sagte: "Kannst du einen Singleplayer-Abschnitt dafür entwickeln?" Shikata war überrascht und dachte sich, dass das nicht möglich wäre, zumal es so plötzlich kam. Und dann ging es hin und her, bis es schließlich doch umgesetzt werden konnte.

Wie die Zukunft von The Legend of Zelda: Tri Force Heroes aussehen könnte, enthüllten Nutzer von The Cutting Room Floor. Die durchsuchten die Spieledateien und haben Hinweise auf potentielle DLCs gefunden, darunter ein neues Gebiet. Auch soll es wohl kostenpflichtige und kostenlose Inhalte sowie zusätzliche Kostüme geben.

Wer mehr über das aktuelle Zelda-Abenteuer erfahren möchte, schaut sich am besten usneren The Legend of Zelda: Tri Force Heroes Test an. Unser Tim kommt zu folgendem Fazit: "Als Zelda und als Solo-Spiel eine mittelschwere Enttäuschung, als unabhängiger Coop-Puzzler aber eine echte Gaudi – sofern man die richtigen Mitspieler findet und sich nicht von Nintendos veralteter Online-Struktur beirren lässt."

The Legend of Zelda: Tri Force Heroes ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.