Bevor ihr euch auf die Suche nach den Triforce-Karten macht, solltet ihr sicherstellen, die Vorbereitungen auf der letzten Seite abgeschlossen zu haben. Wenn nicht, ist das zwar kein Beinbruch, ihr könnt die Karten trotzdem finden, aber mit dem Übersetzen wird es dann schwerer (Gamecube), außerdem dauert es ohne ausreichend dimensionierte Brieftasche sehr lange.

Freude, Freude! Nintendo hat diese zähe Suche so zusammengestaucht, dass ihr nur noch die drei ersten der hier aufgeführten Karten finden und übersetzen müsst. An den restlichen Orten auf dieser Seite der Lösung findet ihr direkt die Triforce-Splitter – eine vorherige Kartenübersetzung ist nicht mehr nötig. Den großen Geldbeutel solltet ihr trotzdem wenigstens haben.

Hier eine einfache Übersicht der Triforce-Karten-Fundorte:

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Deutscher TV-Spot8 weitere Videos

1. Greifenhorst-Insel (G5)

Von Tanntopia aus kommt ihr sehr leicht zur Greifenhorst-Insel und solltet vorher auf jeden Fall Putput-Früchte in der Tasche haben. Legt euch nahe der Insel eine auf den Kopf und lockt damit eine Möwe an. Diese steuert ihr zu den Schaltern auf den Spitzen hier (vorher am besten die Gargoracks mit Pfeil und Bogen unschädlich machen) und betätigt alle.

Habt ihr alle aktiviert, hebt sich ein Gitter. Lasst euch durch das Loch in die Höhle fallen, spielt das Lied des Windes an der Stelle, wo es gefragt ist, und ihr bekommt die Triforce-Karte.

2. Schwimmende Festung (B5)

Hier stoßt ihr auf eine Menge Kanonen. Ihr müsst nicht alle zerstören, sondern nur die, die euch den Zugang zur Schwimmenden Festung verwehrt. Wenn der Weg frei ist, fahrt ihr nach drinnen und müsst wieder einmal das Lied des Windes vortragen – dann geht die nächste Triforce-Karte in euren Besitz über.

3. Nadelfels-Insel (A5)

In der Nähe der Nadelfels-Insel trefft ihr drei kleine Kanonenschiffchen. Zwei davon sind ganz normal, das dritte ist ein goldenes. Ihr müsst nichts weiter tun, als es mit Waffengewalt zu versenken und an dem nun zugänglichen Punkt den Schatz nach oben zu ziehen – die Triforce-Karte.

------- ENDE DER KARTENSUCHE IN DER WII-U-VERSION -------

Die weiteren Punkte 4 bis 8 auf dieser Seite beziehen sich in der Gamecube-Version auf weitere Triforce-Karten. In der HD-Version auf Wii U findet ihr dort direkt die Triforce-Splitter.

4. Isla Rah-Bunzla (G1)

Der nordöstlichste Sektor des Meeres. Von Drakonia aus ein Stück nach Nordosten, dann seid ihr da. Nutzt den Enterhaken, um euch Palme für Palme nach oben zu ziehen, und lasst euch schließlich in das Loch fallen.

Im Inneren geht ihr durch die linke Tür und arbeitet euch langsam nach rechts durch, Tür für Tür, wobei ihr in jedem Raum Gegner bezwingen müsst. Sind vier von ihnen aus der Welt und über allen Türen die Schalen entzündet, kommen noch vier Feinde in der Hauptkammer, die nach Prügel schreien. Ist sämtliche Gefahr gebannt, öffnet sich die mittlere Tür. Tragt das Lied des Windes vor und ihr bekommt die Truhe.

5. Niemandsland (E5)

Die Insel der Lehrerin Marie aus Port Monee. Am nächsten ist der Turm der Götter. Vorher müsst ihr der Lehrerin 20 Glücksamulette gegeben haben, dann bekommt ihr die Urkunde des Anwesens. Zeigt diese beim Verwalter des Anwesens vor und ihr werdet hineingelassen. Drinnen braucht ihr den Enterhaken, mit dem ihr das Kaminfeuer löscht. Anschließend bekommt ihr Zugang zu einem Labyrinth, das ihr durchqueren müsst. Hier die Kurzform:

Rechts, rechts, Leiter runter, dann in den Tunnel rechts neben der Leiter krabbeln. Hier drinnen sind die Richtungen wie folgt: rechts, geradeaus, geradeaus, geradeaus, rechts. Klettert die Leiter hoch, haut den Schalter auf der linken Seite mit dem Hammer, wieder Leiter runter. In den rechten Tunnel (im linken gibt es einen orangefarbenen Rubin), am Ende die Leiter hoch, links halten und ins Loch hopsen.

Erledigt die beiden Mumien, zerprügelt die Vasen hier im Umkreis und legt dahinter einen Gang frei. Kriecht hindurch, klettert die Leiter nach oben und spielt das Lied des Windes – entnehmt der Truhe die Triforce-Karte. Der Weg nach draußen: Schalter hauen, links, Schalter, rechts, links. Schon seid ihr wieder an der frischen Luft.

6. Capo Grande (C5)

Hier müsst ihr die Kraft-Armbänder haben und den steinernen Kopf aus dem Weg schaffen, damit ihr Zugang zum Loch habt. Lasst euch fallen und ihr kommt im Hauptraum des unterirdischen Höhle heraus. Vier Nebenräume gehen davon ab, und ihr müsst sämtliche Feinde darin besiegen, dann alle im Hauptraum - genauso wie auf der Isla Rah-Bunzla. Habt ihr das vollbracht, braucht ihr nur noch das Lied des Windes und nennt anschließend Karte bzw. Splitter euer Eigen.

7. Präludien (B7)

Beim Haus von Links Großmutter findet ihr einen Brunnen mit einer Erhöhung daneben. Hier kommt ihr mithilfe des Enterhakens an der Palme hoch. Buckelt euch den steinernen Kopf auf und werft ihn weg, damit ihr Zugang bekommt zur darunterliegenden Arena. Diese erstreckt sich über sage und schreibe 50 Ebenen, die ihr nicht alle schaffen müsst (wenn doch, bekommt ihr am Ende auch ein Herzteil).

Für die Triforce-Karte müsst ihr lediglich 30 Stockwerke schaffen und sämtliche Gegner auf dem Weg besiegen. Am Ende spielt ihr wie üblich das Lied des Windes und könnt dann wieder an die Oberfläche zurückkehren, falls ihr das Herz nicht haben wollt.

8. Geisterschiff

Zunächst einmal braucht ihr die Geisterschiffkarte, damit das Schiff überhaupt auftaucht. Diese bekommt ihr auf der Rhombus-Insel (A6). Nutzt den Enterhaken, um euch über die Bäume Stück für Stück nach oben zu ziehen. Springt in das Loch und ihr kommt in ein Labyrinth, das ihr durchqueren müsst. Ihr lauft währenddessen leider Gefahr, von Todesgrapschern zurück an den Anfang gezerrt zu werden, also lasst euch nicht erwischen.

Springt in den Kessel direkt vor euch und geht nach rechts, wo ihr die erste Hand besiegt, die aus dem Boden kommt. Dann nehmt ihr einen Dekustab zur Hand, entzündet diesen und brennt das Brett auf dem Kessel rechts von dem ab, aus dem ihr herausgekommen seid – springt dann hinein.

Im nächsten Bereich schaltet ihr die Hand aus und brennt den rechten Kessel gegenüber frei. Springt hinein und ihr kommt auf einem Schiff heraus. Hier wieder die Hand besiegen, dann den Kessel links gegenüber freilegen und am Ende des kleinen Schiffsfriedhofs bekommt ihr die Geisterschiffkarte.

Das Geisterschiff: Seht auf die erbeutete Karte und erkundigt euch nach dem Ort, an dem das Schiff zu finden ist. Es ist nicht immer dieselbe Insel. Potenzielle Orte sind:

- Isla Kassiopeia
- Isla Bomba
- Isla Orion
- Isla Binokular
- Ichthusk
- Rhombus-Insel
- Schimmernde Sichel

Jagd nach dem Geisterschiff könnt ihr nur nachts machen, da es tagsüber nicht auftaucht. Schaut auf die Karte und ihr seht anhand des aufleuchtenden Mondsymbols, wo es sich gerade befindet, von weitem erkennbar an einem blauen Schimmern. Zum Entern des Schiffes müsst ihr nur mit dem Roten Leuenkönig ran- und hineinfahren. Innerhalb des Schiffes gilt es, sämtliche Gegner auszuschalten. Nehmt dann die letzte Triforce-Karte aus der Truhe.

Spätestens jetzt, da ihr alle Karten gefunden habt, solltet ihr ordentlich viel Rubine beisammen haben, denn die Entschlüsselung bei Tingle kostet wie erwähnt über 1000 Rubine (auf dem Gamecube weit über 3000).

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: