Wind Waker ist auch ein Spiel des Sammelns. Ihr bekommt recht früh im Spielverlauf (nach der ersten Prüfung auf Tetras Piratenschiff) die sogenannte Beutetasche. Und die wird sich bis zum Ende des Spiels mit allerlei Dingen füllen, die ihr besiegten Gegnern abnehmt.

Auf den ersten Blick ist der Kram nicht sonderlich wertvoll; Link kann auch nichts davon anlegen oder anderweitig benutzen. Stattdessen müsst ihr Personen finden, die euch die gesammelten Gegenstände abnehmen und euch dafür belohnen, wenn ihr ihnen eine bestimmte Menge gebracht habt.

Hier eine Übersicht, welche Sammelquests es gibt und was man dafür bekommt.

The Legend of Zelda: The Wind Waker HD - Deutscher TV-Spot8 weitere Videos

1. Glücksamulette sammeln

Diese bunten Halsketten in Form eines Schmetterlings findet ihr immer mal wieder in Truhen, in Dungeons, nach einem Kampf oder in den Orbs, die manche Feinde hinterlassen. Sucht die Lehrerin Marie in Port Monee auf und redet mit ihr. Zunächst müsst ihr eine kleine Aufgabe erfüllen und ihre vier Schüler einfangen.

Sprecht danach erneut mit ihr und sie gibt zu verstehen, dass sie Glücksamulette mag – gebt ihr zunächst nur eins. Danach trägt sie euch auf, ihr zwanzig Stück zu bringen, was sie mit einer Urkunde für ihr Anwesen im Niemandsland (E5) honoriert (braucht ihr im späteren Spielverlauf unbedingt, um einen der Triforce-Splitter zu finden).

Wer mag, kann nach den 20 Amuletten noch weitermachen und ihr insgesamt 40 bringen.

2. Ritterwappen sammeln

Ritterwappen findet man ebenfalls vor allem in den bunten Orbs, die Gegner fallen lassen. Nachdem ihr die Bombentasche auf dem in Port Monee zu dem Zeitpunkt vor Anker liegenden Piratenschiff gefunden habt, kommt ihr zurück nach Präludien. Nehmt den Brief von Vadder Orca, dem Schwerttrainer, entgegen und erfahrt, dass er Ritterwappen sammelt.

Geht in seinen Trainingsraum und seht euch das Wappen auf dem Regal an. Er spricht daraufhin mit euch und ist bereit, zehn Ritterwappen entgegenzunehmen, wenn ihr so viele beisammen habt. Als Belohnung dafür bringt er euch die erweiterte Wirbelattacke bei, mit der Link wesentlich länger und heftiger durch die Gegend prescht – kostet aber auch mehr Magie.

3. Goldfedern sammeln

Diese könnt ihr zum Beispiel Vogelgegnern abnehmen, wenn ihr mit dem Greifhaken auf sie schießt, oder auch Killeranas nach ihrem Ableben. Ansonsten liegen sie ebenfalls öfter in den bunten Orbs. Abnehmer ist der Orni Gyps auf Drakonia, der vor der Kammer des Anführers Wache steht und die Federn für seine Freundin haben will.

Überlasst ihr ihm 20 Stück, gibt er euch erst 100 Rubine als Belohnung und schickt euch später einen Brief mit einem beigelegten Herzteil.

4. Totenkopfketten sammeln

Noch bevor Link die Mädchen aus der Verwunschenen Bastion befreit, trifft er in Port Monee einen alten knöcherigen Mann, der ihn bittet, ihm seine Tochter Dolores wiederzubringen. Das passiert im spätern Handlungsverlauf ganz automatisch. Geht ihr nach Abschluss der Bastion in das Haus, in dem des Nachts die Auktionen stattfinden, trefft ihr oben den Vater, der zu einem stinkreichen, arroganten Mann wurde.

Ab dem Punkt der Handlung sollte er im Dialog erwähnen, dass er euch Totenkopfketten abnehmen würde, da sie es waren, die ihn reich machten. Sobald ihr 20 Stück davon auf Lager habt, gebt ihr sie ihm und bekommt dafür die Schatzkarte Nr. 2.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: