Auf der Pressekonferenz von Nintendo wurden potentielle Kracher wie Super Mario Galaxy 2, Super Mario Bros. Wii und Metroid: Other M vorgestellt. Für Nintendo-Fans war das Line-Up ein richtiger Segen. Doch was ist mit einem neuen Zelda? Designer-Legende Shigeru Miyamoto zeigte sich nicht öffentlich auf der Pressekonferenz, sondern hielt seine eigene kleine Konferenz mit ausgewählten Journalisten ab.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Neue Details zu Zelda Wii und erstes Artwork

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Legend of Zelda: Skyward Sword
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 194/1951/195
Interessant ist, dass Link kein Schwert in der Hand hält. Und wer ist diese seltsame Figur da?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Dort bestätigte er ein neues Zelda für die Wii-Konsole, das irgendwann im nächsten Jahr erscheinen wird. Miyamoto wollte das Zelda sogar ursprünglich auf der großen Pressekonferenz ankündigen und zeigen, doch Nintendo hielt ihn davon ab. Miyamoto enthüllte auf seiner kleinen Veranstaltung ein erstes Artwork, das einen erwachseneren Link zeigte. Gestern bestätigte Miyamoto erneut, dass Link viel erwachsener sein wird, als er es in The Legend of Zelda: Twilight Princess war.

Zudem wird die Story vom neuen Zelda nichts mit Twilight Princess zu tun haben, sondern an eine komplett neue Ära anknüpfen. Auch erwähnte er, dass die Art der Erzählweise keinem anderen Zelda mehr gleicht, sondern eine neue Erfahrung für Zelda-Fans darstellen wird. Wie der neue Link aussieht, könnt ihr dem ersten Artwork in unserer Galerie entnehmen. Zu erkennen ist, dass Link zwar seinen Schild trägt, allerdings kein Schwert in der Hand hält.

The Legend of Zelda: Skyward Sword ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.