Nachdem Zelda und Impa durch das Portal verschwunden sind und Link zurückgelassen haben, gibt es für den Moment nicht mehr viel auszurichten hier. Redet mit dem Goronen, der baff ist, dass Link von drinnen durch das Steinwerk gekommen ist, und der sich aufmachen will zum Siegelhain. Dann hat er ja dieselbe Richtung.

Reist an einer Vogelstatue zurück ins Wolkenmeer, genießt ein paar Minuten Ruhe, füllt eure Vorräte in Wolkenhort auf und erledigt vielleicht was nebenbei. Wenn ihr euch bereit fühlt, die Geschichte voranzutreiben, dann reist zum grünen Strahl, der die Wolkendecke durchbricht. In der folgenden Szene werdet ihr Zeuge, wie sich Bado als blinder Passagier an Link dranhängt.

Bei der Landung flippt der rothaarige Schönling komplett auf, braucht erst mal seine Zeit, um alles zu verdauen, und macht sich dann selber auf, um bei der alten Frau im Tempel des Siegels zu fragen, wo Zelda ist. Nutzt die Möglichkeit und redet mit dem Goronen, der mittlerweile eingetroffen ist. Interessant: Die Lyra, die euch Zelda zugeworfen hat, kann man offenbar an Statuen und Wänden nutzen, die Geheimnisse bergen.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Viel mehr kann unser Goronenfreund aber noch nicht verraten. Später mit Sicherheit. Seid ihr bereit, dann folgt dem Weg, auf dem Bado verschwunden ist, klettert die Ranken hoch und betretet den Tempel des Siegels. Bado kann einem fast leidtun, so hilflos, wie er ist. Auf jeden Fall stürmt er wutentbrannt davon, und für Link ist es an der Zeit, die Lyra auszuprobieren.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Mit der Komplettlösung zum Helden werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 155/2051/205
Mit der Harfe könnt ihr ab sofort bei blauen Schmetterlingen ein Lied spielen, um Geheimnisse freizulegen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Rüstet euch mit dem Instrument aus und haltet die A-Taste gedrückt. Dann schwingt die Wiimote hin und her und achtet auf den Kopfschmuck der alten Frau. Bleibt im selben Takt, wobei euch die Frau darauf hinweist, ob ihr zu schnell oder zu langsam seid.

Danach bringt sie euch die Hymne der Göttin bei. Ihr steht inmitten eines Kreises, während der leuchtende Kreis um euch herum immer größer und kleiner wird. Diesen Takt müsst ihr einhalten, die alte Frau singt dazu, und ihr erlernt die Hymne, die euch noch sehr viel Glück bringen soll.

Zeit zur Freude bleibt allerdings nicht, denn das Gebäude wird erschüttert. Link muss nun nach draußen stürmen, am besten durch die Eingangstür fallen und den Grund des Siegelhains erreichen. Springt einfach über die Kante und nutzt den Paraschal für eine sanfte Landung. Unten angekommen ist es zu spät.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: