Nachdem alle drei Stimmen des Heldenliedes erlernt wurden, empfiehlt Phai, wieder in die Sturmwolke zurückzukehren und Narisha zu informieren. Ihr lernt nun endlich das komplette Heldenlied, mit dem ihr in Wolkenhort den Zugang zum letzten Tempel freilegen könnt. Und damit die finale Konfrontation mit Ghirahim sowie seinem dämonischen Meister.

Stürzt euch auf eurem treuen Vogel wieder ins Wolkenmeer und fliegt dorthin, wo Link zu Hause ist. Nutzt im Wolkenhort die Aurasuche, um den Eingang zur Prüfung aufzuspüren. Zuerst tankt ihr im Basar Vorräte nach, dann geht ihr zu der Fläche vor dem Turm mit dem ausgefahrenen Spiegel und spielt dort die Lyra zusammen mit Phai.

Rammt das Schwert in den Boden, um die letzte Sammelprüfung zu starten. Sie unterscheidet sich nicht von den vorherigen: Ihr müsst Tränen einsammeln, die mal besser, mal schlechter bewacht werden, müsst den Scheinwerfern der Gegner ausweichen und dürft von den Gegnern nicht entdeckt werden.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Sammelt ihr eine Träne, bekommt ihr 90 Sekunden Zeit, in denen die Wächter inaktiv werden und euch nicht verfolgen. Auf unserer Karte unten zeigen wir euch wieder den besten Weg, alle 15 Tränen möglichst in einem Rutsch abzuräumen. Obendrein einige Tipps: Eine der Tränen schwebt über dem Boden und ist nur zu erreichen, wenn man eine Kiste in die Nähe schiebt.

Dummerweise fliegt an der Stelle ein Scheinwerfergegner hin und her und macht euch das Leben schwer. Schiebt die Kiste immer nur ein kleines Stück nach vorn und zieht euch wieder zurück, damit ihr nicht aus Versehen in das Licht geratet.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Mit der Komplettlösung zum Helden werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 155/2051/205
Die beste und sicherste Reihenfolge, in der ihr die Tränen einsammeln solltet.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Eine weitere Träne befindet sich inmitten von vier Scheinwerferwächtern, die allerdings nicht näherkommen, wenn ihr euch ihnen nähert. An dieser Stelle müsst ihr ausgesprochen vorsichtig agieren und dürft nichts überstürzen. Bleibt einfach ruhig und schleicht langsam zur Träne, bevor ihr zuschnappt und wieder verschwindet.

Seid außerdem vorsichtig, weil das Wasser auf dem Boden an einigen Stellen erscheint immer wieder verschwindet. Kann man hin und wieder nicht sofort kommen sehen, daher kann es passieren, dass man in die Pfütze tappt. Generell gilt: Werdet ihr entdeckt und von Wächtern verfolgt, dann stürzt euch lieber in den Abgrund und ihr dürft nach dem Abstürzen weiterspielen, statt einen Treffer zu kassieren und alle Tränen zu verlieren.

Und natürlich der wichtigste Hinweis, der oft vergessen wird: Verfolgen euch die Wächter, dann sprintet nicht bis zur Erschöpfung. Nichts ist schlimmer, als die Puste zu verlieren und dann während des Humpelns einen Schlag abzubekommen.

Nachdem ihr alle 15 Tränen gefunden und verstaut habt, geht es langsam und vorsichtig zurück zum Startpunkt, wo ihr die Prüfung abschließt. Geht mit der Insignie zum Bereich vor der Höhle hinter dem Wasserfall. Hier findet ihr eine etwas anders aussehende Statue, in die ihr die Insignie einsetzt. Mithilfe der erscheinenden Greifhakenscheiben gelangt ihr in den letzten Dungeon, den Turm des Himmels.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: