Nachdem euch Bado mit dem Katapult in den überschwemmten Wald von Phirone geschossen hat, krabbelt ihr auf das schwimmende Blatt und redet erst einmal mit dem Häuptling der Kyu. Er erklärt, warum der Wald mit Wasser vollgelaufen ist, meint aber auch, dass durch die Überschwemmung wahrscheinlich die Monsterplage beendet wird. Also beschwert er sich nicht.

Hüpft ins Wasser und taucht beim großen, noch halb im Trockenen stehenden Baum unter (dort, wo ihr zum ersten Mal tauchen musstet, um ins den großen Baum zu gelangen). Im kühlen Nass schwimmt ihr bis nach oben und stellt euch auf die hölzerne Fläche, woraufhin der Wasserdrache erscheint. Seinen Teil des Liedes will er euch nicht einfach so überlassen, sagt er und schickt euch los, eine weitere Prüfung zu bestehen.

Tauchen, ja. Ihr sollt nun im Wald von Phirone sämtliche Noten finden, die unter Wasser versteckt sind. Ihr findet sie normalerweise dort, wo andere Meeresbewohner herumschwimmen. Obendrein müsst ihr alle Noten einer Farbe innerhalb eines kleinen Zeitrahmens einsammeln – was aber nicht schwer ist. Schafft ihr es nicht, dann probiert es gleich noch einmal. Es kann ein wenig dauern, bis ihr alle Noten gefunden habt, denn der Wald ist groß. Sollte euch unter Wasser die Puste ausgehen, dann taucht durch die Luftblasen, die Links Lunge wieder auftanken.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Mit der Komplettlösung zum Helden werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 155/2051/205
Anhand der Karte seht ihr, wo die Noten unter Wasser versteckt sind.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Fies: Habt ihr eine gewisse Anzahl eingesammelt, setzen sich einige Haie in Bewegung und greifen euch an – mit einer Unterwasserschraube (Nunchuk schnell schütteln) könnt ihr sie aber ausschalten. Geht ihr zwischendurch noch mal hoch zum Häuptling der Kyu, erinnert euch euch an eine „Technik, die ihr benutzt habt, um seine kleinen Kyu damals aufzuspüren“. Phai erscheint und fügt der Aurasuche das Signal der Noten hinzu, die ihr nun orten könnt.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Es dürfte immer noch ein wenig Zeit in Anspruch nehmen, sie alle in die Finger zu bekommen, aber am Ende schafft ihr das auch. Nun zurück zum Wasserdrachen, der Link seinen Teil des Heldenliedes lehrt. Nebenbei fließt sämtliches Wasser wieder aus dem Wald und dieser wird begehbar, wie er es vorher war. Netter Nebeneffekt: Die Monsterplage ist wirklich beendet. Ihr habt die erste Etappe geschafft. Sucht nun den zweiten Drachen, der sich Gerüchten zufolge in der Nähe der Wüste von Ranelle aufhalten soll...

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: