Das Erste, was ihr tun solltet, ist wie immer das Speichern. Lasst euch dahinter zu der Fläche mit den vier Feuersäulen fallen. Macht den Schleim platt und springt dann über die schwimmenden Plattformen in der Lava hinweg, wobei ihr auf die Schattenkopper achtet. Auf der anderen Seite seht ihr einen Gang nach draußen, erkennbar an dem hellen Licht, das durchschimmert. Dieser Ausgang führt zu einer kleinen Quelle, die ihr gleich brauchen werdet. Folgt vorerst dem Weg nach oben und geht in den nächsten Raum.

Ihr trefft euren Goronenfreund wieder, der an einer Feuerwand resigniert. Lest euch die Steintafel durch, die euch mitteilt, ihr sollt den Durst der Froschstatue an der Wand löschen. Raus zum kleinen Balkon mit der Quelle, wo ihr eine Flasche zur Hand nehmt und sie mit Wasser füllt. Habt ihr mehrere leere Flaschen parat, dann fühlt diese ebenfalls, denn ihr müsst mehrere Froschmäuler mit Wasser beträufeln.

Den zweiten Frosch erreicht ihr, indem ihr euch links mit dem Greifhaken zu den Ranken hochzieht und zur kleinen Trittfläche oberhalb der Froschzunge lauft. Schüttelt von hier einfach das Wasser nach unten.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Ihr gelangt auf den Vorplatz des zweiten Dungeons, der allerdings noch durch eine noch größere Feuerwand gesichert ist – und das Froschmaul ist viel zu weit oben, als dass es Link ohne weiteres erreichen könnte. Speichert zunächst an der Vogelstatue und hört euch an, was Phai sowie der Gorone zu sagen haben. Offenbar benötigt ihr eine große Menge Wasser, um das Maul über den Flammen zu befriedigen.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Mit der Komplettlösung zum Helden werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 155/2051/205
Das zweite Froschmaul müsst ihr von oben begießen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Kehrt ihr zurück zur kleinen Quelle, hat dort ein Mogma Stellung bezogen und schlägt vor, das Wasser des Floria-Sees zu nutzen. Am besten zu transportieren in dem Gefäß, in dem der Wasserdrache damals seine Wunden geheilt hat. Sollte ausreichen. Kehrt zu einer Vogelstatue im Freien zurück und steigt auf ins Wolkenmeer, um den Wald von Phirone anzusteuern.

Beim Landen wählt ihr den Floria-See als Zielpunkt und lasst euch zum entsprechenden Speicherpunkt fallen. Schwimmt hier unten durch die herrlich erfrischenden Fluten und sucht den Raum des Wasserdrachen erneut auf. Redet mit dem majestätischen Geschöpf, um euch den Wasserbehälter zu leihen, und ruft danach den Roboter aus Wolkenhort, der diese Wassermassen zu transportieren vermag.

Reist an einer Vogelstatue zurück ins Wolkenmeer und dann Seite an Seite mit dem Roboter zum Vulkangipfel. Dummerweise landen Link und sein frecher Begleiter am Fuße des Vulkans, und auf dem Weg nach oben haben einige Bobklins sowie Moblins Position bezogen. Ihr müsst nun dem Roboter den Weg ebnen und die Feinde besiegen.

Der Weg, den ihr dafür wählt, ist egal. Hauptsache, ihr kommt beide heil oben an. Pfeil und Bogen sind besonders im aufgerüsteten Zustand Gold wert, da ihr die Bobklin mit einem Schuss erledigt, und sogar ein dicker Moblin fällt nach wenigen Treffern in die dicke Wampe.

Packshot zu The Legend of Zelda: Skyward SwordThe Legend of Zelda: Skyward SwordErschienen für Wii kaufen: Jetzt kaufen:

Der Weg ist derselbe, den ihr schon zigmal zurückgelegt habt, nur diesmal mit einem plappernden Roboter hinter euch, der gleich losheult, wenn ihr ihn ein Stück hinter euch lasst. Geleitet den Kerl behutsam zum Ziel und er löscht die Flammen für euch. Passt unbedingt darauf auf, dass der Roboter nicht getroffen wird, da er sonst Schaden erleidet und ihr zum letzten Speicherpunkt zurückversetzt werdet.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: