Achtung: Der letzte Dungeon liegt nun vor euch, aber er ist etwas verzwickt. Lest euch die folgenden Zeilen genau durch, um zu verstehen, wie dieser Kerker funktioniert. Das Ziel: alle drei Teile des Triforce finden und zusammensetzen, bevor ihr zum letzten Gefecht antreten könnt. Speichert zunächst an der Vogelstatue und nehmt die Dungeon-Karte aus der blauen Truhe. Ihr befindet euch im Kartenraum.

Ihr seht auf der Karte, dass der Tempel aus insgesamt acht quadratischen, großen Räumen besteht, in denen jeweils mehrere Kammern stecken. Jeder Raum stellt somit eine Art Mini-Dungeon dar. Phai markiert die drei Räume, in denen sich die Teile des Triforce befinden, mit einem entsprechenden Symbol auf der Karte.

Geht rechts von der Schatzkiste durch das geöffnete Gitter in die angrenzende Kammer und seht euch die Schalttafel an. Das System ist einfach: Die quadratischen Platten symbolisieren die acht Räume innerhalb dieses Dungeons. Es gibt neun Felder und nur acht Platten. Heißt, dass ihr immer ein Feld Luft habt, um die Platten hin und her zu schieben. Dadurch ändert sich die innere Struktur des Dungeons bzw. wie die Räume zueinander ausgerichtet sind. Zum Verändern der Anordnung zieht ihr die Platten einfach per Wiimote, wie bei einem Schiebepuzzle.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Mit der Komplettlösung zum Helden werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 155/2051/205
Wenn ihr so weit seid, könnt ihr an dieser Statue im Wolkenhort den Eingang zum letzten Dungeon freilegen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Beachtet, dass die stiftförmigen Übergänge am Rand der Platten ineinandergreifen müssen, damit ein Durchgang von einem Raum in den nächsten entstehen kann. Im Grunde ist es völlig egal, wie ihr die Räume anordnet, so lange ihr nur immer eine Verbindung zu den Räumen aufbaut, die ihr besuchen wollt – sprich zu den Triforce-Räumen. Solltet ihr das Dungeon kurz verlassen, um zum Beispiel Tränke einzukaufen, dann müsst ihr die Ausrichtung der Räume sowieso von vorne beginnen.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Nun zum System: In drei Räumen befinden sich Triforce-Teile - die sind markiert. Drei weitere Räume sind Themenräume, nämlich der Waldraum, der Minenraum und der Vulkanraum. Der letzte Raum ist der Brückenraum. In diesen vier Räumen befindet sich jeweils eine weitere Schalttafel zum Verändern der Dungeon-Struktur. Dadurch gibt es mehrere Möglichkeiten, wie ihr an die Triforce-Kammern herankommt, und die Reihenfolge, in der ihr die thematisierten Räume durchquert, ist nicht fest vorgeschrieben. Der Lösungsweg, den wir hier aufführen, ist also nur ein Vorschlag. Ihr könnt auch in anderer Reihenfolge vorgehen.

Wichtig ist, dass ihr in allen Räumen sämtliche Abkürzungen freilegt, die euch das spätere Durchqueren vereinfachen. Je nachdem, wie ihr das Dungeon nach und nach strukturiert, werdet ihr manche Räume mehrmals durchqueren, müsst dabei aber nicht jede Unterkammer noch einmal durchforsten. Stattdessen legt ihr immer wieder Peitschenhebel um, damit Gittertüren hochfahren, die kürzere Wege versperrten.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: