Macht zuallererst die roten Bokblins platt, dann schießt auf den Bienenstock am Baum, um Bienenlarven zu erhalten. Folgt danach dem Weg unter den großen Wurzeln hindurch, schießt den nächsten Bienenstock runter und balanciert über das Seil zur anderen Seite. Zieht euch links an den Kanten hoch und folgt dem Weg bis zum Ende, wo ihr einen Baumstamm runterschiebt.

Auf der befestigten Straße spricht uns von links oben ein Gorone an, vorerst kommen wir aber nicht zu ihm hoch, also folgt dem Weg rechts und macht den Spucker platt, indem ihr mit dem Schild seine Geschosse zurückschickt. Zieht euch dann zur Kante hoch und kraxelt nach links über den Abgrund. Die stachelbewehrten Kastanien, die am nächsten Seil hängen, könnt ihr mit der Schleuder wegschießen. Der Gegner wird selber aufs Seil steigen, wild mit seiner Waffe herumfuchteln und in den meisten Fällen einfach runterfallen.

Folgt den Stufen nach oben und erledigt die fleischfressende Pflanze. Am Speicheraltar macht ihr eine kurze Pause. Schwingt mit dem Seil auf die andere Seite, wo ihr einer weiteren Pflanze gegenübertretet. Diese hier ist gelb, ein wenig zäher und ein wenig stärker als ihre Verwandte. Der Weg, sie zu besiegen, bleibt aber derselbe.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Sprecht jetzt mit dem Goronen, der euch um einen Gefallen bitten möchte. Er ist gerade dabei, das Rätsel eines Artefakts zu entschlüsseln, dem man einen aufgeladenen vertikalen Schwertschlag verpassen muss. Sagt ihr dreimal hintereinander Nein zu ihm, dann bekommt ihr Bienenlarven. Und nun lasst den armen Kerl nicht weiter rätseln.

Richtet das Schwert nach oben und lasst einen aufgeladenen Strahl nach vorne schießen. Das Artefakt, wie es der Gorone nennt, schießt in den Himmel, und davon gibt es offenbar viele innerhalb der Spielwelt. Wir sollten die Augen offen halten. Später, nachdem wir den ersten Dungeon hinter uns haben, erklärt Phai, dass dadurch an anderen Stellen der Spielwelt Veränderungen herbeigeführt werden – die entsprechenden Stellen sind dann auf der Karte markiert. Davon wissen wir aber jetzt noch nichts.

Rollt den Baumstamm runter, um eine Abkürzung zu schaffen. Lasst euch die Kanten runterfallen und schickt das nächste Artefakt in den Himmel. Speichert an der Statue und nun seid ihr bereit, den ersten Tempel zu betreten. Die Tür ist allerdings versiegelt. Was nun? Guckt nach oben zur Decke und ihr erkennt einen funkelnden Rubin, auf den ihr mit der Schleuder schießt. Der Weg ist frei.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: