Da sich viele Kreaturen innerhalb dieses Tempels befinden, nicht nur Zelda, funktioniert die Aurasuche hier nicht. Seht euch die Vogelstatue an. Findet ihr eine, könnt ihr jederzeit wieder nach draußen verschwinden und den Tempel verlassen. Folgt nun der Treppe nach unten und macht die Fledermaus platt. Die Spinnweben zerteilt ihr einfach mit dem Schwert. Bahnt euch langsam euren Weg durch den Gang, zerteilt die Bäume und wehrt die nächsten Fledermäuse ab.

Im folgenden Raum seht ihr links eine verschlossene Tür, mit einem massiven Gitter verriegelt. Ist gleich offen. Zerteilt alle Bäume im Raum, betäubt die Pflanze oben mit der Schleuder und klettert an der Ranke hoch. Oben haut ihr auf den Rubin, damit die Tür geöffnet wird und das Gitter verschwindet.

Tretet in die nächste Kammer und geht die Stufen nach oben, bis sich das Auge vor euch öffnet. Dieses visiert ihr mit der Z-Taste am Nunchuk an und dann zieht ihr euer Schwert, indem ihr einmal kräftig die Wiimote schüttelt. Führt jetzt so lange Kreisbewegungen mit der Wiimote aus, wobei euch das Auge folgt und ihm nach ein paar Umdrehungen schwindelig wird. Die Tür unten geht auf, ihr könnt weiter.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Im nächsten Gang kommen die Pflanzen von der Decke, unterscheiden sich sonst aber nicht von den anderen. Dahinter könnt ihr eine weitere Speicherstatue benutzen. Überquert die kleine Brücke, bis ihr an der runden Bodenplatte mit dem langsam verbleichenden Symbol angekommen seid. Rechts oben könnt ihr mit der Schleuder auf einen Rubin schießen, damit die Tür darunter geöffnet wird - geht in die Kammer.

Hier erwartet durch eine Spinne, die sich von der Decke abseilt und bei der ihr in die Bauchseite stechen müsst – vorher mit einer Wirbelattacke angreifen, damit sie sich dreht. Lest euch den Hinweis auf der Tafel durch, demzufolge es zwei Rubine gibt, auf die man schießen muss. Der kleine Krabbelschacht unten in der Mauer ist erst mal unwichtig.

Auf einen Rubin haben wir gerade gefeuert, um in die Kammer zu kommen, aber der andere? Verlasst den Raum wieder und geht in den mit der Brücke. Springt bei der gegenüberliegenden, noch verschlossenen Tür links runter und sucht unten nach einer Einbuchtung mit einem Rubin. Feuert drauf, damit besagte Tür ebenfalls offen ist.

Im Raum dahinter müssen wir einen grünlichen, mit einer provisorischen Axt kämpfenden Bokblin ausschalten. Versucht gar nicht erst, die Spinnen zu bekämpfen, sondern schießt auf die Lianen rechts, damit ihr an ihnen zur anderen Seite schwingen könnt. Von hier aus könnt ihr die Spinnen ganz einfach ausschalten, indem ihr in ihren Bauch stecht. Die Hinweistafel weist uns darauf hin, dass die Karte in der zentralen Kammer versteckt ist, also gleich hinter der nächsten Tür.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Mit der Komplettlösung zum Helden werden

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/51Bild 155/2051/205
Den Krabbelschacht kann man leicht übersehen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Sobald die Dungeon-Karte gefunden habt, ruft ihr diese mit der Plustaste auf. Ihr seht, dass ein neues, noch nicht entdecktes Gebiet aufgedeckt wird. Euer nächstes Ziel. Um dorthin zu kommen, braucht ihr einen kleinen Schlüssel.

Begebt euch wieder in die Kammer mit den beiden Türen, die ihr durch Beschuss auf die beiden Rubine geöffnet habt. Im Eingang, dort, wo ihr zu Anfang reingekommen seid, könnt ihr an der Ranke hochklettern und oben die Holzbretter zerschlagen, um eine Abkürzung zum Anfang freizulegen.

Geht dann wieder in den Raum mit der Spinne, wo der Schacht in der Mauer war. Geht sicher, dass in der Hauptkammer auf beide Rubine geschossen wurde (und damit beide Kammern offen sind), und kriecht durch den Schacht. Hier könnt ihr mit einem Schuss auf den Edelstein den Wasserspiegel anheben.

Packshot zu The Legend of Zelda: Skyward SwordThe Legend of Zelda: Skyward SwordErschienen für Wii kaufen: Jetzt kaufen:

Klettert an den Ranken aus dem Wasser und folgt dem Gang, bis ihr wieder in der Spinnenkammer seid. Verlasst diese und kehrt in die Haupthalle zurück, wo der Wasserspiegel ebenfalls angestiegen ist. Geht nun in die gegenüberliegende Kammer, wo ihr vorhin die Ranken neben den Spinnen runtergeschossen habt, und feuert seitlich auf den Rubin, damit auch hier das Wasser steigt.

Zurück in die Haupthalle, wo ihr seitlich auf einen schwimmenden Baumstamm springen und zum Efeu an der Mauer gelangen könnt. Klettert hoch und geht durch die nächste Tür. Ihr gelangt in den bereits bekannten Spinnenraum, nur von der anderen Seite. Besiegt die Spinne wie gewohnt und stellt euch vor das Gitter, das die Kiste blockiert.

Stellt euch genau in die Mitte, damit die beiden Augen an der Seite erscheinen. Zieht nun denselben Trick ab wie vorhin im Wald: Lasst das Schwert kreisen, damit den Augen schwindelig wird, und schon ist der Weg zur Kiste frei. Ein kleiner Schlüssel. Damit lassen sich verschlossene Türen innerhalb des Dungeons öffnen. Diese Schlüssel passen nur in ihrem jeweiligen Dungeon, nicht woanders.

Verlasst den Raum wieder und geht in die Haupthalle, wo ihr dank des schwimmenden Baumstamms zur verschlossenen Tür springt. Ihr erreicht einen großen rundlichen Raum mit einem merkwürdigen Gebäude in der Mitte - schießt auf den Rubin oberhalb der Tür, die sich öffnet, und tretet ein.

Miniboss: Stalfos

Diese Skelette kennt man bereits aus früheren Zelda-Abenteuern. Achtet darauf, wo er seine Deckung vernachlässigt, und schlagt entsprechend zu. Wenn er eine Waffe etwa waagerecht auf Kopfhöhe und die andere parallel dazu darunter hält, dann schlagt dazwischen!

Er ist immer nach einer Seite hin offen, also stellt euch darauf ein. Da er selber nicht der Schnellste ist, solltet ihr kein allzu großen Probleme haben. Wenn doch, dann sammelt die Herzen in dem Raum, um die Energie wieder aufzufüllen. Nach dem Kampf öffnet ihr die Kiste: Ihr erhaltet den Käfer, und den müsst ihr auch gleich einsetzen.

Da der Ausgang aus der Miniarena verschlossen ist, nehmt ihr den Käfer zur Hand und lasst ihn fliegen. Lenkt ihn mit Neigbewegungen der Wiimote aus dem Bauwerk heraus (durch das Loch) und steuert ihn draußen zum Rubin, gegen den der Käfer schlägt. Der Weg ist wieder frei.

In der runden Halle könnt ihr mir dem Käfer die von der Decke hängenden Kisten und sogar die Spinnen runterholen, um sie einfacher bekämpfen zu können. Auf der westlichen Seite des Raumes befindet sich eine Tür (neben der Speicherstatue), zwei Räume schräg darüber. Lenkt den Käfer dorthin und steuert ihn durch den Zwischenraum, wo er den Schalter betätigt und die Tür öffnet.

Die Spinne im Raum dahinter tötet ihr, indem ihr das Schwert zum Himmel richtet, den Schlag entladet und euch danach auf den Bauch der Spinne stürzt (Wiimote und Nunchuk schnell nach vorn schwingen). Danach ist das Spielchen mit den Augen dran. Klettert an der Ranke hoch und holt den Würfel mit dem Käfer runter. Diesen schiebt ihr über die Kante nach unten und vor die Augen.

Stellt euch darauf, sodass alle drei Augen euch im Blick haben, und lasst das Schwert wieder kreisen, bis ihnen schwindelig geworden ist. Das Gitter öffnet sich, ihr könnt die Kiste plündern: ein kleiner Schlüssel. Verlasst den Raum wieder und lasst dahinter euren Käfer zum Schalter fliegen, damit das Wasser angehoben wird.

Ihr gelangt auf die andere Seite und könnt durch den Schacht rauskrabbeln, zurück in die rundliche Halle. Mit dem kleinen Schlüssel geht's zur Tür im Westen, vor der euch nicht nur ein Seil zum Balancieren, sondern auch haufenweise von der Decke hängende Pflanzen erwarten. Nutzt euren Käfer, um sie abzuschnippeln.

Im Raum dahinter stellt sich eine Stalydra in den Weg, eine dreiköpfige Totenkopfschlange. Um sie zu besiegen, müsst ihr alle drei Köpfe gleichzeitig abschlagen. Entweder wenn sie euch ihre Seite zudreht - dann versucht es mit einem aufgeladenen Vertikalschlag. Oder wenn sie vor euch steht - dann versucht, alle Köpfe mit einem waagerechten Schwertstreich zu erwischen.

Nun geht's durch die gerade geöffnete Tür in Richtung des Zelda-Symbols auf der Karte. Lasst die nächste Spinne runterfallen, indem ihr ihre Weben zertrennt, und schickt danach euren Käfer zum Schalter. Eine Abkürzung zum rundlichen Raum.

Lasst danach mit dem Käfer alle Ranken in dem Raum runterkommen, balanciert übers Seil und geht auf der gegenüberliegenden Seite in den Raum. Hier an dem Efeu hochklettern und oben das Seil abschneiden. Schwingt daran hin und her, springt zum Baum rechts von euch und ihr erreicht die Lianen, die ihr eben lose gemacht habt. In der kleinen Kammer dahinter bekommt ihr den goldenen Schlüssel, also den Gegenstand, der früher Master-Schlüssel hieß. Er öffnet die Kammer mit dem Boss.

Klettert an den Ranken aus dem Raum und öffnet die große goldene Tür. Dreht den Schlüssel mit der Wiimote so, dass das Puzzleteil passt, und die letzte Tür dieses Dungeons öffnet sich.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: