Heiß und brodelnd ist es hier drin. Aktiviert die erste Vogelstatue rechts und springt über die ersten paar Plattformen innerhalb der Lava zur anderen Seite, wo es was zum Buddeln gibt: ein Erdloch, aus dem Wind strömt. Nutzt den Schwung, um euch oben den roten Rubin aus der Kiste zu schnappen. Wieder runter und über die Lava auf die andere Seite, wo der Mogma schimpft, dass alles voller Ungeheuer ist. Recht hat er ja.

Rennt nun in der Haupthalle zu paar Stufen hoch und springt über die Felsplattformen, die von der Lava aufgetrieben werden, auf die andere Seite. Zerschneidet an den Winden die Seile, um die Brücke zumindest zur Hälfte runterzulassen, und dann? Schickt euren Käfer auf den Weg, der rechts von der Zugbrücke das letzte Seil zerteilt und die Brücke runterlässt.

Phai warnt vor dem echsenartigen Krieger dahinter, da er körperlich überlegen sei. Wir sollen vorsichtig sein. Visieren wir ihn am besten mit der Z-Taste an und rufen dann Phai. Sie erklärt, dass diese Biester Echsalfos heißen und mit einem robusten Schild ausgestattet sind. Um ihn zu treffen, müssen wir die Lücke in seiner Schildabwehr finden.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Opening Cinematic2 weitere Videos

Wenn er mit seinem Schwanz angreift, dann reißt den Schild vor, um ihn kurzzeitig zu betäuben. Ansonsten solltet ihr zuschlagen, wenn er die Hände über den Kopf legt und so merkwürdig herumgluckst. Nach dem Kampf schaut ihr euch das umgekippte, in der Lava versinkende Steingesicht vor euch an: Donnerblumen wachsen darauf – nehmt die Schleuder zur Hand und schießt auf eine, damit das Hindernis beiseite geschafft wird.

Eine Kugel bleibt in der Lava zurück. Tretet drauf und steuert Link mit dem Analogstick auf der Kugel balancierend durch die Lava. Fahrt nach links, dorthin, wo der riesige Steinbrocken von der Lava hochgeschleudert wird, außen herum ein paar Feuerblumen. Springt von der Kugel ab, nehmt eine Donnerblume und rennt auf den Steinblock, bevor er hochgetrieben wird. Sprengt oben die Felsen weg und nehmt den goldenen Schmuckschädel aus der Kiste.

Steigt wieder auf die Steinkugel und fahrt links unter der kaputten Steinbrücke hindurch; auf der anderen Seite öffnet ihr die Truhe und findet eine blaue Vogelfeder. Wieder auf der Kugel seht ihr, dass bei der blauen Brücke seitlich ein Schalter halb in der Lava herausragt. Rollt einmal mit der Kugel dagegen, bis er einrastet. Verlasst dann die Kugel und springt auf den geschaffenen Übergang direkt vor euch.

Auf der Mittelplattform speichert ihr an der Vogelstatue. Jetzt müsstet ihr eigentlich den Schalter auf der anderen Seite der blauen Brücke ebenfalls reindrücken, aber ihr kommt mit der Kugel an dieser Seite nicht durch. Lenkt die Kugel in die südöstliche Ecke des Raumes, wo ihr abspringt und den Mogma Ferri trefft. Er hat seine Bombentasche auf der anderen Seite dieser Felsbrocken verloren, die wir nun beiseite schaffen sollen.

Kriecht durch den Schacht unter dem Zaun hindurch und tretet dahinter dem Bokblin entgegen. Nehmt dann eine Donnerblume und führt eine Bowling-Bewegung aus, damit sie vor den Felsbrocken stehen bleibt. Der Durchgang ist frei. In der nächsten Kammer wird hinter euch die Tür verriegelt.

Ihr müsst hier gegen zwei Echsalfos gleichzeitig antreten und vorsichtig sein. Nicht dass euch der andere mit seinem Schwanz trifft, während ihr den anderen bearbeitet. Da ihr viel Platz zum Bewegen habt, solltet ihr das ausnutzen und nicht am Fleck stehen bleiben, zumal euch die Echsen gern von hinten angreifen.

Nach dem Kampf erscheint eine große Truhe und heraus fällt: die Bombentasche! Ist zwar die von Ferri, aber fragen wir ihn mal, ob er sie uns nicht ausleiht. Ist ja für eine gute Sache. Er stimmt zu und ab sofort könnt ihr Bomben mit euch herumtragen. Ihr seid nicht mit auf die Donnerblumen angewiesen und müsst gleich eure neuen Items einweihen.

Auf der Mittelplattform stehend könnt ihr einen Felsbrocken sehen, der den Sprung verhindert. Rüstet eine Bombe aus, indem ihr sie im Menü wählt, und werft sie obendrauf (ganz wichtig; nicht einfach dagegenwerfen). Springt über die freigewordene Plattform, macht die Echse platt und ab durch die Tür links.

Im folgenden Raum müsst ihr wieder über die in der Lava schaukelnden Plattformen hinweghüpfen, den Geschossen der Lavakopper ausweichen und zwei Bokblins plattmachen. Am Ende geht’s auf der von der Lava hochgedrückten Steinplattform zur Kiste, in der wir endlich die Dungeon-Karte finden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: