Schon in diesem Jahr könnte The Legend of Zelda Wii 2 erscheinen, Nintendo möchte sich allerdings nicht hundertprozentig festlegen. Auf der E3 im Juni wird die Spielergemeinde erstmals einen Blick auf das Spiel werfen können, von dem bislang nur wenige Infos bekannt sind.

The Legend of Zelda: Skyward Sword - Gerücht: Erste Details aufgetaucht

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuThe Legend of Zelda: Skyward Sword
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 194/1951/195
Das Artwork gibt viele Rätsel auf.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im amerikanischen 4chan-Forum sind jetzt mögliche Details aufgetaucht, die als Gerücht abgestempelt werden sollten. In der Vergangenheit aber lag das Forum bereits oft richtig. Link hält das Schwert seit seinem ersten Abenteuer stets in der linken Hand. Das soll nun aber der Vergangenheit angehören, da der Spieler selbst wählen kann, mit welcher Hand er das Schwert schwingt. Das könnte auch erklären, weshalb Link auf dem offiziellen Artwork in der linken Hand das Schild hält und seine rechte Hand frei ist.

Das Mädchen auf dem Artwork wird Adelle, Adella, oder Aderu heißen und Link nicht durch das Spiel folgen. Auch wird sie nicht das Schwert von Link sein. Wie die Gerüchte außerdem verraten, wird das Master-Schwert wahrscheinlich nicht im Spiel auftauchen. Stattdessen wird es ein neues einzigartiges Schwert geben, das mit unterschiedlichen Fähigkeiten bestückt werden kann. Hier kommt auch das Mädchen zum Einsatz, denn sie soll mit Link durch das Schwert kommunizieren können.

Aktuell soll Nintendo die Story und Charaktere aufpolieren. Darunter ein Wirt aus Links Heimatdorf, dessen Sohn in Link ein Vorbild sieht. Ebenso soll Epona einen Auftritt erhalten, mit dem auch Reitkämpfe bestritten werden können. Epona soll diesmal selbst Hindernissen automatisch ausweichen. Und selbst Zeitreisen nehmen einen wichtigen Part ein.

The Legend of Zelda: Skyward Sword ist für Wii erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.