Dass The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS auch als Master Quest spielbar sein wird, ist bereits bekannt. Doch auch einige exklusive Inhalte haben es ins Spiel geschafft, wie in einer neuen Ausgabe von 'Iwata Asks' offenbart wurde.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS - Nintendo verspricht neue Inhalte

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/6Bild 24/291/29
Vielleicht schaffen es einige der aus dem Original entfernten Inhalte ins Remake
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Nintendo-Chef Satoru Iwata sagt darin: „Die Nintendo 3DS-Version von Ocarina of Time ist vollgepackt mit interessanten Sachen, die nicht in der Nintendo 64-Version waren.“ Näher darauf eingehen wollte er allerdings nicht, denn man werde noch etwas warten, bevor man darüber spricht.

Im Interview wird außerdem Shigeru Miyamoto gefragt, warum er sich ausgerechnet jetzt für ein Remake entschieden hat. Er habe schon länger darüber nachgedacht, vor allem weil er damals schon mit der Grafik nicht ganz zufrieden war. Außerdem war es schwierig, das richtige Timing zu finden. Da aber mittlerweile eine neue Generation herangewachsen ist, die mit Ocarina of Time noch nichts anfangen kann, sei die Zeit für ein Remake gekommen.

Miyamoto wollte außerdem schon immer einmal selbst die „majestätischen Landschaften“ von Hyrule in stereoskopischem 3-D betrachten.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS ist für 3DS erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.