Da ihr gerade hier in der Nähe seid, könnt ihr bei den Goronen noch ein paar Kleinigkeiten erledigen. Geht nach Goronia und sprengt im obersten Stockwerk die Steine weg, die den Weg begrenzen. Etwas dahinter findet ihr linkerhand einen Gang, der zu einer Sammlung Steine führt. Die hellen Steine könnt ihr nicht mit Bomben sprengen, aber die dunklen.

Sprengt euch den Weg durch, bis ihr zwei Kisten mit je einem lilafarbenen Rubin entdeckt. Er ist 50 Rupien wert. Rollt dahinter gegen die Kiste und schnappt euch die goldene Skulltula, die sich darin verbirgt. Außerdem solltet ihr den rollenden Riesen-Goronen mehrmals mit Bomben stoppen, falls ihr das noch nicht getan habt. Nach ein paar Versuchen (immer wieder ansprechen, wenn er sich aufsetzt) gibt er Link den großen Bombenbeutel – er kann 30 Bomben fassen.

Aufstieg zum Todesberg

Verlasst nun die Goronenstadt, aber geht nicht den Berg abwärts, sondern links neben dem Pfad zur Stadt weiter nach oben. Dort stehen drei Steine, die ihr mit Bomben wegsprengen könnt. Die Bombe für den dritten Stein müsst ihr genau zeitlich abpassen, damit sie im Flug direkt vor dem Stein hochgeht.

The Legend of Zelda: Ocarina of Time 3DS - Erster Gameplay-Trailer2 weitere Videos

Lauft weiter Richtung Berggipfel, bis es anfängt, Steine zu regnen. Wehrt die Steine mit ausgerüstetem Hyrule-Schild ab – drückt ihr R, dann duckt sich Link und hält das Metallschild über dem Kopf. Bei der folgenden Wand schießt ihr die Skulltulas mit der Schleuder herunter und kraxelt hinauf. Oben am Gipfel angekommen erwartet euch einmal mehr der geschwätzige Uhu. Nehmt nun eine Bombe und sprengt die bröckelige Wand neben dem Schild.

In der Höhle trefft ihr auf die große Fee, die euch eine neue Schwerttechnik zeigt: den aufgeladenen Rundumschlag. Er hat eine enorme Reichweite, kostet euch aber auch Magie, für die ihr nun einen Magiebalken bekommt. Fällt Links Magiekraft auf null, kann er solche Aktionen nicht mehr ausführen.

Der Uhu fliegt euch auf Wunsch zurück nach Kakariko. Nehmt sein Angebot an und er setzt euch auf einem Dach ab. Lasst euch auf der rechten Seite vom Dach fallen und ihr landet auf einem kleinen Vorsprung. Hier ist ein Loch in der Wand, das euch ins Innere des Hauses führt - ja sogar in das Innere eines Kuhstalls inklusive Viertelherz-Container. Betretet danach gleich noch einmal den Gebirgspfad. Ihr braucht nur durch den ersten Gang und dort auf die rechte Wand zu schauen. Eine weitere bröckelige Wand wartet.

Da Link nun Bomben besitzt, könnt ihr die auffällig hervorgehobene Wand auf dem Weg wegsprengen. Dahinter verbirgt sich eine goldene Skulltula. Sie hängt zwar sehr weit oben, doch ihr könnt sie mit der Zwille abschießen und die Holzbalken hochklettern (die auf dem Nintendo 64 übrigens nicht zu sehen waren).

Von den goldenen Spinnensymbolen habt ihr schon einige beisammen. Jetzt wäre doch genau der richtige Moment, um nach Kakariko zurückzukehren und etwas dafür einzulösen. Besucht das Haus der Skulltulas. Habt ihr genug Spinnensymbole gesammelt, sollte einer der Verfluchten von seinem Leid erlöst worden sein (schaut rechts in der Ecke des Hauses). Zum Dank überreicht er Link eine größere Geldbörse, die nun 200 Rupien fasst. Prima.

Schaut auch beim Kokiri-Dorf vorbei. Solltet ihr in Dodongos Höhle das Deku-Schild verloren haben, so könnt ihr hier recht günstig ein neues kaufen. Auch wenn es nur aus Holz ist, kann es Link oft nützlich sein. Den Hylia-Schild könnt ihr als kleiner Link nämlich nicht schützend vor euren Körper halten, dafür ist er zu schwer. Hier braucht ihr weiterhin den Deku-Schild, um zum Beispiel Deku-Nüsse abzuwehren.

Besucht anschließend noch einmal die Verlorenen Wälder im Nordwesten des Kokiri-Waldes und geht gleich nach rechts. Dort, wo die Zielscheibe hängt, könnt ihr an einer Leiter heruntersteigen. Stellt euch dort unten auf den Baumstumpf und es werden zwei Musiker erscheinen. Spielt ihre Melodien genau nach, um Rubine zu erhalten. Beim dritten Anlauf spendieren sie ein Viertelherz.

Zu guter Letzt solltet ihr zum Schloss gehen. Manövriert euch an der ersten Wache vorbei, indem ihr wieder die Ranken hochklettert und hinter dem Tor herunterspringt. An der anschließenden Weggabelung sprengt ihr den Fels und krabbelt in die Höhle, um bei einer Fee die Magie "Feuer-Inferno" zu lernen. Nun seid ihr bestens gerüstet und gut gestärkt für die Reise zum Hylia-See im Süden von Hyrule.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: